ANZEIGE

Der FC Energie Cottbus holt ein junges Stürmertalent in die Bundesliga. Der deutsche U-20-Nationalsspieler Nils Petersen wechselt vom FC Carl Zeiss Jena mit sofortiger Wirkung in die Lausitz.

Darauf einigten sich am Dienstagabend (6. Januar) beide Vereine. Nils Petersen erhält in Cottbus einen Vertrag bis zum Sommer 2012. Am Nachmittag absolvierte der 20- Jährige den Medizin-Check in Cottbus. Vorbehaltlich der Ergebnisse tritt der Vertrag in Kraft.

"Investition in die Zukunft"

"Für mich geht mit dem Wechsel ein Wunsch in Erfüllung. Wenn ein Angebot aus der Bundesliga kommt, muss man es annehmen", so der Angreifer nach seiner Ankunft in Cottbus. Nils Petersen erzielte für Carl Zeiss Jena in 16 Zweitligaspielen vier Tore. In der laufenden Saison sorgte er mit seinem Treffer gegen den FSV Frankfurt dafür, dass sich die Thüringer für das Achtelfinale des DFB-Pokals qualifizieren konnten.

"Nils Petersen ist eine Investition in die Zukunft. Er steht ganz am Anfang seiner Karriere. Wir freuen uns sehr, dass wir ein junges Talent aus Deutschland verpflichten konnten und wollen seine Entwicklung intensiv fördern. Wir sind von seinem Talent überzeugt und werden ihm alle Unterstützung für den nächsten Schritt in die Bundesliga geben", so Manager Steffen Heidrich nach der Unterschrift des Vertrages, der sowohl für die Bundesliga als auch für die 2. Bundesliga gilt.

Bereits am Mittwoch soll Nils Petersen das Training in Cottbus aufnehmen und reist am Donnerstag mit dem FC Energie ins Trainingslager nach Zypern.

Steckbrief von Nils Petersen:

Geboren am: 06. Dezember 1988 in Wernigerode
Nationalität: Deutschland
Größe/Gewicht: 1,88 m / 79 kg
Familienstand: ledig