ANZEIGE

Der FC Energie Cottbus muss im Bundesliga-Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach auf Stiven Rivic verzichten.

Der offensive Mittelfeldspieler verletzte sich beim Abschlusstraining und trat die Reise nicht mit an. Frustriert humpelte Stiven Rivic am Freitag (28. November) kurz vor Ende des Trainings vom Platz. Er hatte plötzlich einen stechenden Schmerz im rechten Oberschenkel verspürt und brach die Einheit sofort ab.

Cvitanovic wieder dabei

Nach erster ärztlicher Behandlung soll eine ausführliche Diagnose Aufschluss über die muskuläre Verletzung geben. Der 23-Jährige ist in dieser Saison vom Pech verfolgt, zum wiederholten Mal wird er durch Verletzungen oder Krankheiten zurück geworfen.

Anstelle des zuhause gebliebenen Stiven Rivic musste nun Mario Cvitanovic kurzerhand die Tasche packen. Er kehrt nach mehrwöchiger Verletzungspause erstmals in den 18-köpfigen Kader zurück.

Der Abwehrstratege trainierte seit drei Tagen beschwerdefrei mit der Mannschaft. Auch Stanislav Angelov absolvierte am Freitag das volle Programm und arbeitet an seinem Comeback, während Jiayi Shao wegen einer Magen-Darm-Grippe passen musste.