ANZEIGE

Köln - Das Lazarett beim FC Schalke 04 lichtet sich nach und nach. Die Langzeitverletzten Sead Kolasinac, Jefferson Farfan, Julian Draxler und Ralf Fährmann kehren in absehbarer Zeit zum Team zurück.

Sead Kolasinac wurde am Wochenende bereits wieder bei der U23 eingesetzt. 75 Minuten spielte Kolasinac, der wegen eines Kreuzbandrisses lange pausiere musste. Dabei spielte er zunächst als linker Außenverteidiger, in der 2. Halbzeit wechselte er dann auf die Sechser-Position. Seine Rückkehr in den Kader könnte bereits am Wochenende beim Spiel gegen Leverkusen (Vorschau) möglich sein.

Rückkehr von Farfan und Draxler noch nicht absehbar

Noch nicht ganz so weit sind Jefferson Farfan und Julian Draxler. Zwar sind beide wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen, wann sie wieder auf dem Spielberichtsbogen auftauchen ist aber noch unsicher. "Wir dürfen nichts überstürzen", sagt Roberto Di Matteo zum Kader-Comeback von Farfan. Der Peruaner ist seit dem 30. Spieltag der Vorsaison nicht mehr einsatzbereit gewesen. Ein Knorpelschaden mit Schwierigkeiten bei der Behandlung setzte ihn außer Gefecht. "Es hat mir gefehlt, mit meinen Freunden auf dem Platz zu stehen", sagt Farfan gegenüber schalke04.de. "Fußball zu spielen macht deutlich mehr Spaß als Reha", so Farfan.

Julian Draxler hat seinen Sehnenriss im Oberschenkel ebenfalls auskuriert und stieg wie Farfan am Montag ins Mannschaftstraining ein. Auch bei ihm ist noch nicht absehbar, wann er wieder einsatzbereit ist.

Fährmann für das Wochenende fraglich

Ralf Fährmann stand am Dienstag erstmals wieder auf dem Trainingsplatz. Der Torhüter trainierte individuell und konnte noch nicht wieder mit dem Mannschaftstraining beginnen. Seit zehn Wochen laboriert er an einer Verletzung des hinteren Kreuzbands. Gegenüber kicker.de sagte Fährmann, dass ein Einsatz nur in Frage käme, wenn er am Donnerstag oder Freitag wieder mit dem Team trainieren könne. Ein Comeback Anfang April wäre angesichts der Verletzung die optimale Lösung. Da Timon Wellenreuther aber in den letzten Partien die Sicherheit vermissen ließ, wird die Rückkehr von Fährmann von S04 herbeigesehnt. Aber auch der Keeper bleibt vorsichtig und will von Tag zu Tag schauen, wie sich sein Zustand entwickelt.