ANZEIGE

Nürnberg - In den vergangenen Tagen wurde Almog Cohen durch eine Grippe außer Gefecht gesetzt und konnte deshalb nicht mit der Mannschaft trainieren. Auch am Donnerstag musste der Israeli passen - allerdings nicht wegen der Grippe.

Der Grund: Cohen reiste in seine Heimat, um sich dort um familiäre Angelegenheiten zu kümmern. Anfang der kommenden Woche wird der Mittelfeldspieler dann wieder in Nürnberg zurückerwartet.