ANZEIGE

Christian Ziege gibt sein Amt als Co-Trainer bei Borussia Mönchengladbach auf.

"Ich wollte diese Entscheidung eigentlich erst Ende der Woche bekannt geben, wenn die Hinrunde für uns komplett beendet ist. Doch durch die Berichterstattung in den Medien sehe ich mich veranlasst, dies heute schon zu tun. Meine Beweggründe sind rein persönlicher, privater Natur. Alles andere sind wilde Spekulationen, die nicht der Wahrheit entsprechen und von denen ich mich distanziere", so Ziege.

"Haben uns das anders vorgestellt"

Ziege weiter: "Der Mannschaft und dem Verein wünsche ich alles Gute, ich bin sicher, dass Borussia nach der Winterpause anders auftreten wird als im bisherigen Saisonverlauf und unser Ziel, den Klassenerhalt, schaffen wird."

Sportdirektor Max Eberl: "Auch wenn wir uns das anders vorgestellt haben: Wir akzeptieren Christians Wunsch und hoffen, dass er irgendwann zu Borussia zurückkehren wird."