ANZEIGE

Die Bundesliga ist angesichts des tragischen Flugzeugabsturzes in Südfrankreich fassungslos. Den Opfern, den Angehörigen und Freunden gilt die Betroffenheit und tief empfundenes Mitgefühl.

Ein Airbus A320 der Lufthansa-Tochter Germanwings stürzte am Dienstag in den südfranzösischen Alpen ab. An Bord des Flugzeugs, das sich auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf befand, waren 150 Personen. Laut offiziellen Angaben gibt es keine Überlebenden der Katastrophe.