ANZEIGE

Frankfurt - Im Rahmen einer Neu-Ordnung der Gremienstruktur hat die Bundesliga-Stiftung Stefan Kiefer zum Vorsitzenden des Vorstandes ernannt. Der 49-Jährige, der bislang innerhalb der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) u.a. als Geschäftsführer den Arbeitskreis "Kirche und Sport" geleitet hat, tritt seine Position am 1. November 2014 an. Darüber hinaus werden Kurt Gaugler und Jörg Degenhart weiter dem Stiftungsvorstand angehören.

Die neue Struktur der Bundesliga-Stiftung sieht eine Zusammenführung von Geschäftsführung und Vorstand vor. Vor diesem Hintergrund scheiden die bisherigen Vorstandsmitglieder Tom Bender (Vorsitzender), Roland Kentsch (Stellvertreter) und Stephanie Jones mit dem Ablauf der turnusmäßigen Amtszeit zum 31. Oktober 2014 aus.

"Den scheidenden Vorstandsmitgliedern Tom Bender, Roland Kentsch und Steffi Jones ist ebenso wie Kurt Gaugler als Gründungsgeschäftsführer für ihr Engagement in den vergangenen sechs Jahren zu danken. Gemeinsam mit dem Stiftungs-Kuratorium unter Führung von Fritz Pleitgen wurden in der Aufbauphase wichtige Weichen gestellt, um der gesellschaftlichen Verantwortung des Profi-Fußballs noch besser gerecht zu werden", sagt Liga-Präsident Dr. Reinhard Rauball in seiner Funktion als Vorsitzender des Stiftungsrates: "Wir freuen uns, dass die Bundesliga-Stiftung mit Stefan Kiefer eine fachkundige Kraft mit langjähriger Management-Erfahrung im gemeinnützigen Bereich und hoher Fußball-Affinität gewinnen konnte."