Köln - Wie für die 18 Bundesliga-Trainer bietet die Winterpause auch den Spielern des offiziellen Bundesliga Fantasy Managers die Chance, ihr Team neu zu bewerten und, wenn nötig, das Feintuning anzugehen. Schließlich gibt es auch im zweiten Halbjahr exklusive Preise zu gewinnen.

>>> Jetzt beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager anmelden

>>> Upgrade im Winter: Bis zum 20. Januar kein Transferlimit!

Aber wer hat in den ersten 16 Spielen der Saison 2016/17 überzeugt? Und wer holte bislang die meisten Punkte auf seiner jeweiligen Position? bundesliga.de hat sich die Zahlen genau angeschaut und blickt heute auf die fünf besten Stürmer.

1. Robert Lewandowski (FC Bayern München, 169 Punkte)

In der offiziellen Torschützenliste ist der polnische Torjäger "nur" Dritter. In unserem Bundesliga Fantasy Manager ist Lewandowski dagegen einsame Spitze. Mit zwölf Toren in 16 Spielen hat er im ersten Halbjahr auf sich aufmerksam gemacht und dabei bis zu 30 Fantasy-Punkte in einer Partie abgesahnt. Und obwohl er mit 16,65 Millionen der derzeit teuerste Spieler im Fantasy Manager ist, ist er jeden Cent wert!

2. Anthony Modeste (1. FC Köln, 158 Punkte)

Anthony Modeste ist in Topform und beim 1. FC Köln der Torgarant. Der Franzose erzielte 13 der 21 Kölner Tore und liegt auf Platz zwei der Torjägerliste. Vor allem im RheinEnergieStadion traf Modeste, neun seiner 13 Treffer schoss er vor heimischer Kulisse. In seiner Bundesliga-Karriere erzielte er im Schnitt alle 153 Minuten ein Tor und ist damit effektiver als so manche Bundesliga-Ikone (Fischer, Karl-Heinz Rummenigge oder Klinsmann) - da fallen auch die happigen 15,6 Millionen für ihn nicht so sehr ins Gewicht.

3. Pierre-Emerick Aubameyang (Borussia Dortmund, 152 Punkte)

Pierre-Emerick Aubameyang war in der Hinrunde das Maß aller Dinge, wenn es um Tore ging. Der Gabuner führt die Torschützenliste mit 16 Treffern an. Neun davon erzielte er auf fremden Plätzen - Liga-Bestwert! Jeder vierte Torschuss ist drin. Borussia Dortmunds Torjäger ist zwar nach Lewandowski der zweitteuerste Spieler auf dem Markt (16,55 Millionen) - aber auch in diesem Fall gilt: Geld schießt anscheinend doch Tore!

4. Sandro Wagner (1899 Hoffenheim, 150 Punkte)

Sandro Wagner ist mit 19 Toren der beste deutsche Torschütze des Kalenderjahres 2016 und hat wesentlich dazu beigetragen, dass die TSG 1899 Hoffenheim noch keines der 16 Saisonspiele verloren hat. Nur einmal stand er nicht in der Startelf, insgesamt erzielte er beachtliche neun Tore. Hast Du Wagner, dann sind Dir Punkte quasi garantiert. Kleiner Wermutstropfen: Wagner wurden drei Fantasy-Punkte für gelbe Karten abgezogen. Und doch lohnen sich die 14,7 Millionen allemal, die ihr für ihn ausgeben müsst.

5. Vedad Ibisevic (Hertha BSC, 137 Punkte)

Vor der Saison machte Trainer Pal Dardai Vedad Ibisevic zum Kapitän von Hertha BSC. Das neue Amt schien den Bosnier zu beflügeln, der Angreifer zeigte sich in Topform und erzielte bislang acht Saisontore. Ibisevic erzielte dabei am 5., 6. und 12. Spieltag jeweils einen Doppelpack. Der Routinier der Hertha war an elf Treffern direkt beteiligt und benötigte für seine acht Tore nur 38 Versuche. Schnappt ihn euch - für schlappe 11,3 Millionen!

Jetzt abstimmen: Wer war der beste Stürmer der Hinrunde?