ANZEIGE

Sinsheim - 45 Punkte nach 25 Spieltagen bedeuten für die TSG 1899 Hoffenheim einen neuen Vereinsrekord. Die Top-Fakten zum 1:0-Sieg gegen Bayer 04 Leverkusen.

>>> Jetzt mitmachen beim Bundesliga Fantasy Manager

  • Hoffenheim gewann erstmals beide Saisonspiele gegen Leverkusen und holte unter Julian Nagelsmann in zwei Duellen gegen Leverkusen mehr Punkte (sechs) als davor in 16 Begegnungen (fünf).

  • Es war überhaupt der erste Bundesliga-Heimsieg der TSG gegen Bayer 04.

  • Tayfun Korkut ist der erste Leverkusener Chef-Trainer seit Michael Skibbe im Oktober 2005, der keines seiner ersten beiden Bundesliga-Spiele mit den Rheinländern gewann. Korkut selbst ist sogar seit 15 Bundesliga-Spielen als Trainer ohne Sieg.

  • Hoffenheim bleibt im eigenen Stadion in dieser Saison unbesiegt und baute den Vereinsrekord auf 13 ungeschlagene Heimspiele in Folge aus. Die letzten vier Heimspiele wurden allesamt gewonnen, das gelang der TSG bisher nur einmal in der ersten Bundesliga-Saison 2008/09 (damals aber im Ausweichstadion in Mannheim).

  • ​Leverkusen holte aus den letzten vier Spielen nur einen Punkt und hat die schwächste Bilanz seit 14 Jahren.

  • Das 1:0-Siegtor war Hoffenheims 250. Heimtor in der Bundesliga.

  • Sandro Wagner war bis zu seinem Treffer 519 Bundesliga-Minuten torlos. Zum sechsten Mal traf er zum 1:0, das gelang keinem Bundesliga-Spieler öfter.

  • Es gab mehr Torschüsse (29; 16:13 für Leverkusen) als Fouls (21).

  • Die Torhüter zeigten zusammen zehn Paraden (Baumann sieben, Leno drei).

  • Roberto Hilbert bestritt sein erstes Bundesliga-Spiel seit dem 14. Mai 2016; kein Leverkusener war häufiger am Ball als Hilbert (68 Mal), der zudem der Zweikampfstärkste seines Teams war (64 Prozent gewonnene Duelle).

>>> Alle Infos zu #TSGB04 im Matchcenter