ANZEIGE

Hasan Salihamidzic gehört zu den charismatischsten Fußball-Spielern, die in der Bundesliga dem Ball hinterher gejagt sind. In 306 Spielen für den Hamburger SV und vor allem den FC Bayern München schoss "Brazzo" 49 Tore. Deutsche Meisterschaften, DFB-Pokal, Champions League - mit dem FCB hat Salihamidzic auf Vereinsebene fast alles erreicht.

Zur Saison 2007/08 schloss er sich Juventus Turin an. Mit vier Toren in 25 Spielen war er gleich maßgeblich an der Qualifikation für die Champions Liga beteiligt. In dieser Saison lief es für ihn noch nicht so gut. Eine hartnäckige Achillessehnen-Verletzung setzte Salihamidzic lange außer Gefecht.

"Ich bin über den Berg"

Beim 4:2 von Juve am vergangenen Spieltag in der Serie A gegen den AC Mailand saß Salihamidzic zumindest wieder auf der Bank. "Ich freue mich immer riesig, wenn meine Mannschaft gewinnt. Auch für mich persönlich war es ein tolles Spiel. Denn nach meinen Achillessehnen-Problemen, die mich fünf Wochen außer Gefecht gesetzt haben, bin ich endlich über den Berg", so Salihamidzic im Gespräch mit bundesliga.de.

Vor dem abschließenden Spiel des VfL Wolfsburg in der Gruppenphase des UEFA-Pokals beim AC Mailand, lotet Salihamidzic für bundesliga.de die Chancen der "Wölfe" gegen die "Rossoneri" aus.

Salihamidzic über…

... die Moral des AC nach dem 2:4 in Turin:
Dass Mailand das Spiel gegen uns verloren hat, ist für den VfL Wolfsburg nicht unbedingt von Vorteil. Denn der AC hat was gut zu machen und will das Spiel sicherlich unbedingt gewinnen, um sich zu rehabilitieren. Von daher gehe ich davon aus, dass sie mit der besten Mannschaft auflaufen werden.

… eine mögliche B-Elf der Mailänder: Es ist eigentlich egal, wer beim AC Mailand spielt. Das hat man ja beim 4:2 gegen uns gesehen. Da wechseln die Mailänder mal eben Andrey Schevchenko und Filippo Inzaghi ein. Zwei absolute Top-Stürmer.

… den Brasilianer Kaka: Wir hatten Glück, dass Kaka gegen uns nicht spielen konnte. Denn Kaka macht beim AC das ganze Spiel. Er ist enorm wichtig für die Mannschaft. Kaka bestimmt das Tempo, geht Eins-gegen-eins, ist enorm torgefährlich - er ist der Top-Star. Ein Fußballer der Extraklasse.

… eine mögliche Erfolgstaktik: Die Wolfsburger müssen sehr kompakt stehen und dabei vor allem die Mitte zu machen. Man muss aber sehr, sehr vorsichtig agieren und im richtigen Moment die Konter setzen. Der AC Milan ist ja gespickt mit Technikern. Ob das nun Andrea Pirlo ist, Clarence Seedorf, Kaka oder Ronaldinho. Die sind immer brandgefährlich. Lässt man den AC Pässe in die Schnittstellen zwischen Mittelfeld und Abwehr spielen, dann ist man eigentlich schon verloren.

Michael Reis