ANZEIGE

Köln - Nachdem der FC Bayern bereits im Jahr 2012 für zwei Testspiele nach China gereist war, geht es im Juli erneut ins Reich der Mitte. Auch der FC Schalke hat China als Reiseziel für sich entdeckt.

"Die Mannschaft wird dort drei Spiele absolvieren: in Peking, Shanghai und Guangzhou“, erklärte der Vorstands-Vorsitzende Karl-Heinz Rummenigge. Nach einem USA-Trip im WM-Sommer will sich der deutsche Meister auch in China präsentieren.

“Wir befinden uns in einem globalen Wettbewerb, vor allem mit den spanischen und englischen Topteams sowie Paris St. Germain, und wir sind zur Internationalisierung gezwungen. Das heißt für uns jetzt, jedes Jahr in den fernen Ländern präsent zu sein. Wir werden die Internationalisierung kontinuierlich vorantreiben“, erklärte Rummenigge.

"Wir haben Nachholbedarf"

Aber nicht nur der FC Bayern wird im Sommer seine Zelte in China aufschlagen. Auch der FC Schalke 04 wird im Rahmen seiner Vorbereitung auf die nächste Saison in China spielen. Das gab Marketingvorstand Alexander Jobst während eines Vortrags der neu gegründeten S04-Sportakademie bekannt. "Die Reise ist für Ende Juli geplant", sagte Jobst.

Gegner und Ort stehen noch nicht fest. Schalke hatte zuletzt zwei große Technologieunternehmen als Sponsoren gewonnen und will sich im asiatischen Markt stärker positionieren. "In der Auslandsvermarktung haben die Bundesliga insgesamt und somit auch wir noch Nachholbedarf, vor allem gegenüber der englischen Premier League. Immer mehr Vereine aber haben das erkannt und fliegen zu Turnieren oder Freundschaftsspielen nach Fernost, in den arabischen Raum oder die USA", erklärte Jobst.