Köln – Es ist der perfekte Abschluss eines aufregenden Halbjahres: Der FC Bayern München empfängt RB Leipzig zum absoluten Spitzenspiel. Doch nicht nur in der Bundesliga setzen die beiden Clubs in dieser Spielzeit Maßstäbe: Auch die erste Saison des offiziellen Fantasy Managers wird maßgeblich von Akteuren der beiden Clubs geprägt. Gleich sechs der zehn punktbesten Spieler kommen aus den Kadern der beiden Teams an der Bundesliga-Spitze.

>>> Hier geht es direkt zum Offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Etwas überraschend dabei: Mit Willi Orban (145 Punkte), Yussuf Poulsen (120 Punkte), Marcel Halstenberg (119 Punkte) und Timo Werner (119 Punkte) stehen gleich vier Spieler von RB Leipzig in der Top 10, während für die Münchner "nur" Robert Lewandowski (155 Punkte) und Thiago (121 Punkte) in der Bestenliste auftauchen. Dafür ist Lewandowski der punktebeste Spieler überhaupt und Thiago immerhin der stärkste Mittelfeldspieler im Fantasy Manager.

Auch der beste Torhüter steht beim FC Bayern unter Vertrag: Die 85 Punkte von Manuel Neuer sind unerreicht. Leipzigs Peter Gulacsi folgt mit 70 Zählern auf Rang 2. Bei den Verteidigern hingegen ist RB ganz vorne: Willi Orban ist mit seiner Traumpunktzahl von 145 allein auf weiter Flur. Erster Verfolger ist Teamkollege Marcel Halstenberg mit 119 Zählern. Mats Hummels ist der beste Münchner Defensivstratege (106 Punkte).

Leipzig in der Breite stärker

Auf drei von vier Positionen hat im Fantasy Manager also ein Akteur des FC Bayern die Nase vorne, aber in der Breite ist Leipzig noch einen Tick stärker. Beide Teams haben bislang 20 Spieler eingesetzt. Die Bayern-Stars haben zusammen 1.362, die Leipziger Akteure sogar 1.406 Punkte gesammelt. Man darf sehr gespannt sein, wie die Bilanz nach dem Spiel am Mittwoch aussieht.

>>> Alle Informationen zu #FCBRBL