ANZEIGE

Porto - Der 27-malige portugiesische Meister FC Porto hat drei Tage vor dem Viertelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Bayern München in der heimischen Liga einen glanzlosen Sieg eingefahren.

Porto setzte sich im Dragao-Stadion 1:0 (1:0) gegen den Tabellen-14. Academica Coimbra durch und bleibt mit 71 Punkten Zweiter hinter Meister Benfica Lissabon (74), der im Derby bei Belenenses 2:0 (1:0) siegte.

Portos Coach Julen Lopetegui gönnte nach dem 3:1-Hinspielsieg gegen die Bayern einigen Stammspielern eine Ruhepause. Ricardo Quaresma, der gegen den Deutschen Meister zweimal getroffen hatte, blieb auf der Bank. Jackson Martinez, Schütze des dritten Treffers, wurde eingewechselt.

Schiedsrichter als gutes Omen?

Der englische Schiedsrichter Martin Atkinson leitet am Dienstagabend (ab 20:30 Uhr im Liveticker) das Rückspiel in der Allianz Arena. Mit dem 44 Jahre alten Polizisten haben die Münchner bislang nur gute Erfahrungen gemacht:

Unter der Leitung von Atkinson gewann der deutsche Rekordmeister in der Champions League im Oktober 2010 gegen CFR Cluj (3:2), im Oktober 2012 dann bei OSC Lille (1:0).