ANZEIGE

Leverkusen - Beide mussten im Pokalspiel von Bayer Leverkusen gegen den 1. FC Kaiserslautern vorzeitig verletzungsbedingt vom Feld: Für Eren Derdiyok war die Partie am Mittwochabend bereits in der 34. Minute beendet. Die Untersuchung am Donnerstag hat nun ergeben, dass sich der Schweizer einen Muskelfaserriss zugezogen hat und damit für das Spiel gegen Schalke 04 am Samstag definitiv ausfallen wird.

Lars Bender, der in der 66. Minute ebenfalls angeschlagen den Platz verlassen musste, hatte sich bei einem Zweikampf eine schwere Schienbeinprellung zugezogen. Diese erste Diagnose wurde bei einer eingehenden Untersuchung am Donnerstag bestätigt.