ANZEIGE

Tabellenführung für Cupverteidiger FC Barcelona, Lehrstunde für Ex-Champion FC Liverpool und nächster Rückschlag für den selbsternannten Favoriten Inter Mailand: Am 2. Spieltag der Champions League ist nur "Barca" seinen Titelambitionen gerecht geworden.

Die Katalanen besiegten Dynamo Kiew 2:0 (1:0) und übernahmen die Tabellenführung in der Gruppe F. Dagegen kam Gruppenrivale Inter Mailand nicht über ein 1:1 (1:1) beim russischen Champions-League-Debütanten Rubin Kasan hinaus und wartet auch nach dem zweiten Spiel weiter auf einen Sieg.

Lyon souverän vorne

Einen bitteren Abend erlebte Liverpool, der Champions-League-Sieger von 2006. Der englische Rekordmeister kassierte beim AC Florenz eine 0:2 (0:2)-Niederlage und muss in Gruppe E vorerst mit Platz drei vorliebnehmen. Spitzenreiter ist der französische Top-Club Olympique Lyon, der souverän beim ungarischen Vertreter VSC Debrecen 4:0 (3:0) gewann.

In der Stuttgarter Gruppe G gibt weiterhin der FC Sevilla den Ton an. Der UEFA-Pokalsieger von 2006 und 2007 erteilte beim 4:1 (0:0)-Auswärtssieg den Glasgow Rangers eine Lehrstunde und feierte den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Die Treffer für Lyon markierten Abdoulay Konko (50.), Adriano (64.), Luis Fabiano (72.) und Kanoute (74.). Für die enttäuschenden Gastgeber traf der eingewechselte Spanier Nacho Novo (88.).

Arsenal mit späten Treffern

In Gruppe H bleibt der FC Arsenal Tabellenführer. Die Engländer besiegten die zuvor punktgleichen Griechen von Olympiakos Piräus mit 2:0 (0:0). Robin van Persie (78.) und Andrey Arschavin mit einem Hackentor aus Abseitsposition (86.) trafen für die "Gunners".

Im zweiten Spiel der Gruppe trennten sich der frühere Louis-van-Gaal-Club AZ Alkmaar und Standard Lüttich durch Treffer von Mounir El Hamdaoui für Alkmaar (48.) und Moussa Traore (90.+1) für die Gäste 1:1 (0:0).

Messi mit der Führung

Im Camp Nou bescherten der argentinische Superstar Lionel Messi, der jüngst seinen Vertrag bis 2016 verlängert hatte, und Pedro Rodriguez mit ihren Treffer in der 25. und 76. Minute den Spaniern den ersten Sieg in dieser Champions-League-Saison, nachdem es zum Auftakt ein 0:0 bei Inter gegeben hatte.

Mailand quälte sich in Kasan zu einem 1:1. Der russische Meister, der zum Auftakt bei Dynamo Kiew 1:3 verloren hatte, war durch Alejandro Dominguez (11.) sogar in Führung gegangen. Für Inter schaffte Dejan Stankovic (27.) noch vor der Pause den Ausgleich. Im zweiten Durchgang sah Mailands Mario Balotelli die Gelb-Rote Karte (60.), danach drängten die Gastgeber vergeblich auf den Sieg.

Liverpool geriet in Florenz bereits vor der Pause nach zwei Treffern von Stevan Jovetic (28. und 37.) auf die Verliererstraße. Bereits zum Auftakt hatten sich die Reds beim 1:0 gegen Debrecen schwer getan. Wie es besser geht, zeigte Lyon. Kim Kallström (3.), Miralem Pjanic (13.), Sidney Govou (24.)und Bafetimbi Gomis (51.) sorgten für den überzeugenden Sieg der Franzosen in Ungarn.