ANZEIGE

Köln - Noch läuft die aktuelle Spielzeit, doch einige Spieler konnten dieser Bundesliga-Saison schon vollkommen überzeugen. Noch bis zum 24. Mai können Sie im großen Voting über die Top-11 der Saison 2014/15 abstimmen. bundesliga.de stellt die Kandidaten vor. Im Fokus: die besten Linksverteidiger.

Adbul Rahman Baba

Abdul Rahman Baba hat in dieser Saison seinen Durchbruch in der Bundesliga gefeiert. Anfang August bestritt der Defensivmann noch zwei Zweitligaspiele für die SpVgg Greuther Fürth, ehe er zu den Fuggerstädtern wechselte und sich dort zur absoluten Stammkraft entwickelte.

Augsburgs Linksverteidiger, kam ausschließlich auf dieser Position zum Einsatz, ist beim FCA vor allem für die Hereingaben zuständig. Er schlug ligaweit die meisten Flanken (97), drei davon führten zu Toren - Ligaspitze. Neben seinen Qualitäten als Vorbereiter zeichnet sich der Afrika-Cup-Teilnehmer auch als Zweikämpfer aus. Mit 63 Prozent gewonnener Duelle ist er in dieser Hinsicht der stärkste Außenverteidiger der Liga.

Ricardo Rodriguez

Auch Ricardo Rodriguez startete in dieser Saison beim VfL Wolfsburg voll durch, vor allem vor dem Kasten. Der Schweizer gehört zusammen mit seinem Mannschaftskollegen Naldo zu den torgefährlichsten Abwehrspielern (sechs Treffer) der Liga. Er war in dieser Saison zudem an neun Treffern beteiligt: Alleine vier Scorer-Punkte sammelte Rodriguez in den beiden Partien gegen Bayer Leverkusen.

"Richi ist für mich einer der besten Spieler auf seiner Position", adelt VfL-Coach Dieter Hecking seinen Schützling. Auch defensiv ist Rodriguez eine Bank, seine Zweikampfbilanz von 62 Prozent wird nur knapp von Augsburgs Baba überboten.

Juan Bernat

Juan Bernat ist die Überraschung bei den Bayern. Der Spanier kommt beim Rekordmeister auf die meiste Einsatzzeit aller Feldspieler. Guardiolas Wunschspieler ist ein dynamischer Linksfuß und flexibel. Der 22-Jährige kann sowohl hinten, also auch die offensivere Rolle spielen. Auffällig ist sein Zug zum Tor: In 27 Bundesligaspielen gab er 29 Torschüsse ab, erzielte am 18. Spieltag beim 1:4 in Wolfsburg sein einziges Bundesliga-Tor für die Bayern.

Sein Drang nach vorne äußert sich auch in seiner Sprintstärke. Bernat zog in dieser Saison absolut gesehen die meisten Sprints (702) an. Der beim FC Valencia ausgebildete Defensivmann kommt bei den Bayern auch auf die größte Lufstrecke (274,8 km).

Hier geht es zum Voting Top-11 der Saison!

Yannik Schmidt und Tobias Anding

Stand der Daten: 13. April 2015