ANZEIGE

Kiev - Dynamo Kiev ist der Renommierclub schlechthin in der Ukraine. 13 Mal wurde der Europapokalsieger der Pokalsieger von 1975 und 1986 ukrainischer Meister.

Zuletzt hatte Kiev allerdings drei Mal in Folge das Nachsehen gegen den Erzrivalen Shakhtar Donezk. Auch jetzt führen beide Teams die Tabelle der ukrainischen Meisterschaft mit vier Siegen nach vier Spielen an.

"Sheva" nicht mehr aktiv



Kiev hatte sich in der letzten Qualifikationsrunde gegen Feyenoord Rotterdam (2:1 und 1:0) klar durchgesetzt. Bekannteste Spieler sind der Kroate Niko Kranjcar und der von Hertha BSC gekommene Brasilianer Raffael. Ukraines Superstar Andriy Shevchenko, der vergangene Saison noch bei Dynamo unter Vertrag stand, hat hingegen seine Karriere beendet und will in die Politik wechseln.

Im Halbfinale des Europapokals der Landesmeister 1976/1977 trafen Borussia Mönchengladbach und Dynamo Kiev schon einmal aufeinander. Damals setzten sich die "Fohlen" mit 0:1 und 2:0 durch, wobei das Rückspiel im Düsseldorfer Rheinstadion ausgetragen wurde. Borussias heutiger Vize-Präsident Rainer Bonhof erzielte damals das 1:0. Im Endspiel zogen die Gladbacher allerdings gegen den FC Liverpool (1:3) den Kürzeren.