ANZEIGE

Köln - Was für eine Gala-Vorstellung von Pierre-Emerick Aubameyang! Der Stürmer von Borussia Dortmund erzielte am 10. Spieltag beim 5:2-Auswärtssieg gegen den Hamburger SV einen Viererpack - den ligaweit einzigen in dieser Bundesliga-Saison. Es war das beste Spiel des Torjägers in der Hinrunde. Mit insgesamt 16 Treffern führt er zur Winterpause die Torschützenliste an.

>>> Jetzt mitmachen beim Bundesliga Fantasy Manager

Schon in der vierten Minute schlug Aubameyang erstmals zu. Seine Treffer zwei und drei fielen ebenfalls vor der Halbzeitpause (23., 27.). Ein Hattrick war Aubameyang an diesem Tag allerdings nicht genug, daher legte er kurz nach dem Seitenwechsel noch Tor Nummer vier nach (48.). Den fünften Dortmunder Treffer von Ousmane Dembele bereitete der Gabuner zudem mustergültig vor (76.).

Angesichts dieser Gala-Vorstellung ging unter, dass Hamburgs Nicolai Müller einen Doppelpack erzielen konnte. Seine beiden Treffer (55., 81.) sorgten am Ende aber lediglich für Ergebniskosmetik, nicht für Punkte.

>>> Alle Infos zu #HSVBVB im Matchcenter

Video: Aubameyangs Super-Jahr

"Spezieller Tag"

Aubameyang bekam das Grinsen nach dem Spiel kaum noch aus dem Gesicht: "Ich fühle mich sehr gut, bin richtig glücklich. Es war ein spezieller Tag für mich." Der Angreifer dachte aber in seinem großem Moment direkt an das Team und daran, was dieser Sieg für den BVB bedeutete. "Nachdem wir einige Bundesliga-Spiele in Folge nicht gewonnen hatten, war das ein sehr wichtiger Sieg für uns. Das ganze Team hat die richtige Reaktion gezeigt", sagte Aubameyang.

"Die vier Tore sprengen natürlich jede Erwartungshaltung", bekannte der Dortmunder Trainer Thomas Tuchel, für den der Erfolg besonders wichtig war, weil für den BVB nur eine Woche später die schwere Partie gegen den deutschen Rekordmeister FC Bayern München auf dem Programm stand.

>>> Team der Hinrunde: Wer ist der beste Stürmer? Jetzt abstimmen!

BVB schlägt auch die Bayern

Mit dem Rückenwind vom 5:2 gegen den HSV bestand Dortmund aber auch diese schwere Prüfung und rang die Bayern eine Woche später mit 1:0 nieder - natürlich durch ein Tor von Aubameyang. Der HSV musste derweil noch einen Monat warten, bevor ihm mit einem 2:0 beim SV Darmstadt 98 endlich der erste Sieg der Saison gelang.