ANZEIGE

Nach drei Spieltagen in der WM-Qualifikation ist Wales in der Europagruppe 4 der schärfste Verfolger der deutschen Nationalelf (Mittwoch, ab 20:30 Uhr im Live-Ticker). Mit zwei Siegen und einer knappen Niederlage in Russland liegen die Briten auf gutem Kurs Richtung Endrunde 2010 in Südafrika.

Zwar gab es insgesamt schon 15 Duelle mit Deutschland, das Team von John Toshack ist hierzulande aber dennoch weitgehend unbekannt.

Waliser spielen in England

Fast alle aktuellen Waliser Nationalspieler verdienen ihr Geld im benachbarten England. Acht Spieler sind in der Premier Legaue aktiv, elf Akteure spielen in der zweitklassigen Championship League.

Mit Sam Ricketts und Ersatzkeeper Boaz Myhill sind für Wales zwei Spieler vom Premier-League-Überraschungsteam Hull City, derzeit Dritter hinter Chelsea und Liverpool, am Ball.

bundesliga.de präsentiert wissenswerte Daten zur Fußballnation von der Insel aus der erfolgreichen Partie gegen Liechtenstein am vergangenen Samstag:

  • Insgesamt 24 Mal kamen die Waliser zum Abschluss - am Ende reichte es aber nur zu einem 2:0-Sieg gegen das Fürstentum.

  • Die walisische Abwehr stand bombensicher und ließ keinen einzigen Schuss aufs eigene Tor zu. Keeper Wayne Hennessey war in den 90 Minuten also beschäftigungslos.

  • Die meisten Ballkontakte beim Spiel im Millennium Stadium von Cardiff hatte Gareth Bale (103).

  • Der 19-jährige Bale führte auch die meisten Zweikämpfe seines Teams (19) und gewann davon starke 74 Prozent. Der Linksverteidiger der Tottenham Hotspur schlug ebenfalls die meisten Flanken - von seinen sieben Hereingaben fand aber keine einen eigenen Mitspieler.

  • Als Vorbereiter war Bale erfolgreicher - vier Mal legte er den Ball zum Torschuss auf.

  • Craig Bellamy, der Star des Teams, gab mit Abstand die meisten Torschüsse ab (9), war aber an keinem der beiden Treffer beteiligt Der Mittelfeldspieler verschoss außerdem einen Elfmeter.

  • Anders sein Teamkollege Simon Davis: Er kam zwar selbst nur ein Mal zum Abschluss, legte dafür aber mit seinen zwei Torschussvorlagen beide Treffer auf.

  • Die Torschützen David Edwards und Ched Evans haben jeweils nur zwei Mal Richtung Tor abgezogen, durften aber beide einen Treffer bejubeln.

  • Carl Robinson spielte während der Partie nur einen einzigen Fehlpass und hatte mit 97 Prozent die beste Passgenauigkeit auf dem Platz.