ANZEIGE

Gräfenberg - Der 1. FC Nürnberg hat im ersten Spiel unter Trainer Valerien Ismaël einen Kantersieg gefeiert. In der ersten Testpartie dieser Vorbereitung gewann der Club beim Bezirksligisten TSV 09 Gräfenberg mit 13:0 (5:0). Erfolgreichster Torschütze war Antonio Colak mit drei Treffern.

Der erste Treffer der neuen Saison war allerdings Neuzugang Jakub Sylvestr vorbehalten. Der Tscheche traf nach Vorarbeit von Martin Angha zum 1:0 (7.). Bis zur Pause erhöhten dann zweimal Tomas Pekhart (14., 28.), Danny Blum und Niklas Stark, der in Durchgang eins zusammen mit Manuel Bihr die Innenverteidigung bildete, auf 5:0.

Colak mit Dreierpack

Zur Pause wechselte Club-Coach Ismaël gleich neunmal. Bis auf Stark und Bihr, der nun auf die linke Abwehrseite rückte, wurde komplett durchgetauscht. Und die Neuen brauchten keinerlei Anlaufzeit. Binnen zehn Minuten erhöhten Alessandro Schöpf (49., 59.), Mike Ott (53.) und Antonio Colak (56.) auf 9:0. Mariusz Stepinski (72.), Colak (86.) und Niclas Füllkrug (88.) erzielten die weiteren Treffer, ehe Colak mit seinem dritten Treffer den 13:0-Endstand perfekt machte (89.).

"Wir wollen das nicht überbewerten", erklärte Coach Valerien Ismael nach der Partie. "Ich finde es aber richtig und wichtig, dass der Club auch solche Spiele bestreitet. Ich habe ein paar gute Ansätze gesehen. Wir blicken weiter optimistisch nach vorne." Das nächste Testspiel steht am kommenden Mittwoch, 02.07.14, beim TSV 1860 Weißenburg auf dem Programm.