ANZEIGE

Köln - Nicht jede Profikarriere führt von der Jugend direkt in die Bundesliga. Ob Magath, Klinsmann oder Reus - viele ehemalige und aktuelle Bundesliga-Stars begannen ihre Karriere in der 2. Bundesliga - oder beendeten sie dort. bundesliga.de hat die Top-10 der Stars aus 40 Jahren 2. Bundesliga zusammengestellt.

1. Felix Magath (1974-1976)

Felix Magath (60) hat in seiner aktiven Profikarriere so gut wie alles erreicht. Er war Europameister (1980), zwei Mal Vizeweltmeister (1982, 1986) und holte mit dem Hamburger Sportverein drei Deutsche Meisterschaften (1979, 1982, 1983), den Europapokal der Landesmeister (1983) und den Europapokal der Pokalsieger (1977). Doch nur ein Jahr vor dem historischen, ersten internationalen Titel des HSV spielte Magath noch in der 2. Bundesliga. 1974 unterschrieb er beim 1. FC Saarbrücken seinen ersten Profivertrag, kam in zwei Spielzeiten in der 2. Bundesliga auf insgesamt 76 Einsätze und 29 Tore und schaffte 1976 den Aufstieg in die Bundesliga.

2. Helmut Haller (1973-1979)

Helmut Haller spielte von 1973 bis 1979 insgesamt fünf Spielzeiten in der 2. Bundesliga. In seiner Heimatstadt spielte er nach Stationen in Italien bei Bologna und Juventus Turin für den FC Augsburg. Nach einem Abstecher zum BSV Schwenningen, für den Haller nur in zwei Spielen auflief, und einem Jahr Pause kehrte er 1978 noch einmal für 15 Spiele zum FCA zurück. Insgesamt absolvierte Helmut Haller 62 Zweitligaspiele und machte 14 Tore.

3. Horst Hrubesch (1977/78)

Kopfballungeheuer Horst Hrubesch (63) spielte von 1975 bis 1978 für RW Essen. Nach dem Abstieg 1977 spielte Hrubesch in der 2. Bundesliga eine Supersaison: In 35 Spielen erzielte er 41 Tore für Essen, ehe er 1978 zum Hamburger SV wechselte. Das Foto zeigt Hrubesch 1978 im Aufstiegsspiel gegen den 1. FC Nürnberg, bei dem er verletzt vom Platz getragen werden musste.

4. Lothar Emmerich (1974 - 1978)

Große Erfolge feierte Lothar Emmerich schon in den 60ern mit Borussia Dortmund. Schweinfurt 05 holt ihn 1975 aus Kärnten, wo er für Austria Klagenfurt gespielt hatte. Insgesamt vier Jahre spielte "Emma" danach für Schweinfurt und den Würzburger FV in der 2. Bundesliga. 131 Spiele und 71 Tore stehen für Emmerich zu Buche. Das Foto aus dem Jahre 1976 zeigt Emmerich (l.) zusammen mit Helmut Haller.

5. Andreas Brehme (1980/81 & 1996/97)

Andreas Brehme (53) war für zwei verschiedene Vereine in der 2. Bundesliga aktiv. Seine Karriere begann in der Saison 1980/81 beim 1. FC Saarbrücken (Foto, r.). Von dort wechselte er ins Oberhaus zum 1. FC Kaiserslautern, wohin er nach Stationen bei den Bayern, Inter Mailand und Real Saragossa wieder zurückkehrte. Nach dem Abstieg 1995/96 gehörte Brehme auch der legendären FCK-Truppe an, die 1998 als Aufsteiger sensationell die Deutsche Meisterschaft gewann.

6. Rudi Völler (1977 - 1980 & 1981/82)

Von 1977 bis 1980 spielte Rudi Völler (54) für die Kickers Offenbach (Foto). Sein Wechsel zu 1860 München in die Bundesliga führte ihn per Abstieg direkt wieder zurück in die 2. Bundesliga. Nach einem weiteren Jahr mit den Sechzigern in der 2. Bundesliga wechselte Völler nach Bremen, wo seine Weltkarriere Fahrt aufnahm. In 110 Spielen in der 2. Bundesliga erzielte "Tante Käthe" insgesamt 56 Tore.

7. Jürgen Klinsmann (1982 - 1984)

Als 18-Jähriger Youngster wurde Jürgen Klinsmann von den Stuttgarter Kickers in die Profi-Mannschaft geholt. Nach zwei Jahren mit den Kickers in der 2. Bundesliga mit 61 Spielen und 22 Toren schnappte sich Lokalrivale VfB Stuttgart den talentierten blonden Angreifer. Auf dem Foto aus dem Jahr 1983 ist der spätere spätere Titelsammler Klinsmann (Video-Porträt) im Trikot der Kickers 19 Jahre alt.

8. Lukas Podolski (2004/05)

Lukas Podolski (29) wurde als Zweitligaspieler zum Nationalspieler berufen. Seinen ersten Einsatz für den 1. FC Köln absolvierte Poldi noch in der Bundesliga, der endgültige Durchbruch gelang ihm aber nach dem Abstieg in der Saison 2004/05 in der 2. Bundesliga. In 30 Spielen netzte "Prinz Poldi" 24 Mal selbst ein und bereitete elf Treffer vor. Diese Leistungen brachten dem frisch gebackenen Weltmeister damals den Titel "Spieler der Saison" (Foto) ein.

9. Luiz Gustavo (2007/08)

Luiz Gustavo startete seine Deutschland-Karriere in der 2. Bundesliga. 2007 wechselte der Brasilianer von Corinthians Alagoano zur TSG Hoffenheim. Nach 27 Spielen in der 2. Bundesliga stieg Gustavo (l. im Bild) mit 1899 direkt in die Bundesliga auf. Von Hoffenheim aus zog es Luiz Gustavo zunächst zum FC Bayern München, aktuell ist er für den VfL Wolfsburg im Einsatz.

10. Marco Reus (2008/09)

Marco Reus spielte in der Saison 2008/09 für RW Ahlen in der 2. Bundesliga. Mit den Ahlenern landete er am Ende der Saison auf Platz 10, sein persönlicher Weg führte ihn über Borussia Mönchengladbach zu Borussia Dortmund. Für Ahlen absolvierte er 27 Spiele in der 2. Bundesliga - vier Tore und drei Assists waren Reus' Ausbeute.

(Fotos © Imago)

Rekorde der 2. Bundesliga | Rekordspieler Willi Landgraf im Interview | Die 10 größten Spiele | Legendäre Aufstiegsdramen | Typen der 2. Bundesliga | Saisonvorschau aller Clubs