ANZEIGE

Am Dienstag mussten sich zwei Spieler von Eintracht Frankfurt operativen eingriffen unterziehen. Bamba Anderson wurde von Mannschaftsarzt Dr. Jakob Grevenstein in Mainz erfolgreich am rechten Meniskus operiert. Der 23 Jahre alte Innenverteidiger ist wohlauf und hat das Krankenhaus bereits verlassen. Der 31 Jahre alte Kameruner Mo Idrissou wurde erfolgreich von Dr. Horas in den Kliniken des Main-Taunus-Kreises in Bad Soden am linken Sprunggelenk operiert und wird voraussichtlich am Freitag das Krankenhaus wieder verlassen.

Sportdirektor Bruno Hübner ist "optimistisch was den schnellen Heilungsprozess von Bamba Anderson und Mo Idrissou betrifft" und freut sich, dass "beide Operationen so erfolgreich verlaufen sind".