ANZEIGE

Frankfurt - Mike Wunderlich kehrt zum FSV Frankfurt zurück. Der Mittelfeldspieler erholte sich aufgrund eines Burnout-Syndroms in seiner Heimatstadt und spielte für ein halbes Jahr beim FC Viktoria Köln. In der NRW-Liga führte er seine Mannschaft als Kapitän zur Herbstmeisterschaft mit zwölf Punkten Vorsprung auf den Zweitplazierten und markierte in 17 Partien 15 Tore.

Nach einer hervorragenden Zweitliga-Saison mit dem FSV Frankfurt, während der er in 28 Zweitligaspielen fünf Torvorlagen gab und fünf Tore selbst erzielte, war er am 15. April 2011 krankgeschrieben worden. Doch bereits in einem Interview mit seiner Spieleragentur SportsTotal GmbH erklärte Wunderlich im Juni: "Ziel ist es, wieder zurückzukehren in den Profifußball." Nach der Winterpause ist es wieder soweit, Wunderlich wird im schwarz-blauen Trikot des FSV Frankfurt auflaufen.

"Wir freuen uns, dass sich Mike wieder vollständig genesen zurückgemeldet hat und im neuen Jahr für den FSV Frankfurt spielen möchte. In der abgelaufenen Saison hat Mike seine Qualitäten unter Beweis gestellt und gezeigt, dass er ein wichtiger Spieler für uns sein kann. Auch bei Viktoria Köln war er permanent im Spielbetrieb und ging als Spielführer erfolgreich voran. Zudem kennt er alle Abläufe beim FSV Frankfurt und ist bereits hervorragend in das Mannschaftsgefüge integriert", so Uwe Stöver, Geschäftsführer Sport des FSV Frankfurt.

"Das halbe Jahr in Köln hat mir gut getan. Jetzt komme ich voller Tatendrang wieder zum FSV Frankfurt zurück und möchte meinen Jungs helfen, aus der momentan schwierigen Situation heraus zu kommen. Ich bin sicher, dass wir den Klassenerhalt schaffen werden", sagte Mike Wunderlich."

"Der FSV Frankfurt hat Mike jederzeit die Freiheiten gelassen, die er benötigte. Dafür bedanken wir uns herzlich. Uns war es wichtig, dass die Initiative zum Comeback beim FSV Frankfurt von Mike selbst ausging. Wir sind froh, dass es ihm wieder gut geht und er beim FSV Frankfurt in der 2. Bundesliga spielen kann", erklärte Franz Wunderlich, Sportlicher Leiter des FC Viktoria Köln und Vater von Mike Wunderlich.