ANZEIGE

Stefan Wessels vom VfL Osnabrück wird am Samstag, wenn die Mannschaft sich auf den Weg nach Ingolstadt macht, definitiv nicht mit im Bus sitzen.

Der 29-jährige hat sich im Spiel gegen den FSV Frankfurt am vergangenen Sonntag einen Faserriss im Adduktorenbereich zugezogen. Den Osnabrücker Kasten hüten wird am kommenden Sonntag im Auswärtsspiel gegen den FC Ingolstadt Tino Berbig.

Anriss des Syndesmosenbandes bei Gaetano Manno

Thomas Cichon plagen leichte Adduktorenprobleme, er setzte am heutigen Donnerstag mit dem Mannschaftstraining aus und nutzte sein neues Mountainbike als Sportgerät für eine mobile Trainingseinheit. Der 32-jährige Abwehrspieler wird das Training voraussichtlich aber kurzfristig wieder aufnehmen können.

Seit Mittwoch den Trainingsbetrieb wieder voll aufgenommen hat inzwischen Tom Geißler, in der Reha dagegen befinden sich Paul Thomik, Henning Grieneisen und René Trehkopf. Während Thomik (Sehnenanriss Oberschenkel) und Grieneisen (Meniskuseinriss) bereits im Lauf- und Koordinationsbereich belastet werden, kann Trehkopf (Innenbandriss am Knie) zunächst nur in einem geringeren Belastungsumfang arbeiten. Entsprechend ihren Verletzungen machen alle drei Spieler gute Fortschritte.

Nach einem erneuten Kontroll-MRT wurde bei Gaetano Manno ein Syndesmosenanriss festgestellt. Zunächst wird jetzt der Fuß des VfL-Stürmers mit einem Spezialschuh für zwei Wochen ruhiggestellt, anschließend wird es noch ca. zwei weitere Wochen dauern, bis er wieder am Training wird teilnehmen können.