Köln - Die Sonntagsspartien in der 2. Bundesliga versprechen jede Menge Spannung. Während Eintracht Braunschweig vom Sprung auf einen direkten Aufstiegsplatz träumen darf, haben alle anderen fünf Teams im Sonntagseinsatz noch mehr oder weniger mit dem Abstiegskampf zu tun.

>>> Alle Spiele gibt es ab 13.15 Uhr hier im Liveticker!

Eintracht Braunschweig-VfL Bochum

Vor einem "angespornten Gegner" warnt Eintracht-Coach Torsten Lieberknecht vor dem Duell gegen den VfL Bochum. Mit dem VfL kommt ein Team nach Braunschweig, das mit 37 Punkten noch die löetzten Zähler gegen den Abstieg braucht. Lieberknecht: "Ich gehe davon aus, dass man in diesem Jahr wirklich mehr als 40 Punkte benötigt, um nicht abzusteigen. Es kämpfen noch viele Mannschaften um den Klassenerhalt. Auch die Bochumer sind noch nicht gerettet, brauchen Punkte und dementsprechend groß wird ihre Gegenwehr am Sonntag hier sein."

Allerdings: natürlich ist Lieberknechts Eintracht Favorit. "Wir sind mittendrin im Aufstiegskampf, wollen uns den großen Traum erfüllen und werden jetzt ganz sicher nicht locker lassen." Bei einem Heimsieg ist der vorübergehende Sprung auf einen Aufstiegsplatz sicher, bei einem heimerfolg mit zwei Toren Unterschied überholt Braunschweig sogar Hannover 96 und springt auf Rang zwei.

>>> Alle Infos zu #EBSBOC im Matchcenter

Würzburger Kickers - 1. FC Nürnberg

Mitten im Abstiegskampf finden sich die Würzburger Kickers nach bislang nur fünf Unentschieden in zwölf Rückrundenspielen wieder. Ohne nur einen Sieg rutschte der FWK seit der Winterpause von Platz sechs auf auf Rang 16. "Nach diesem pausenlosen Aufstieg ist die aktuelle Situation für die Kickers sicherlich ungewohnt. Sie stehen mit dem Rücken zur Wand", vermutet Club-Trainer Köllner.

Sein eigenes Team kann im vierten Frankenduell (Bilanz jeweils ein Sieg bei einem Remis) den wohl entscheidenden Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Köllner erwartet ein dementsprechend intensives Match: "Sie werden uns in Zweikämpfe verwickeln wollen. Da müssen wir von Beginn an griffig sein und alles in die Waagschale werfen."

>>> Allle Infos zu #FWKFCN im Matchcenter

SV Sandhausen - Karlsruher SC

Nur gut 40 Kilometer liegen zwischen Sandhausen und Karlsruhe, die Fans im BWT-Stadion von Sandhausen dürfen sich also über ein echtes Abstiegs-Derby freuen. Realistisch hat aber wohl nur der SVS noch Chancen auf den Klassenerhalt. Bei 35 Punkten liegt der SVS noch über dem Strich, hat aber seit zehn Spielen nicht mehr gewonnen.

>>> Allle Infos zu #SVSKSC im Matchcenter

>>> Alle Spiele gibt es ab 13:15 Uhr hier im Liveticker!