ANZEIGE

Köln - Zwei packende Duelle zwischen direkten Tabellennachbarn stehen in der 2. Bundesliga am Samstag auf dem Programm: Während der Sieger der Partie SV Sandhausen gegen den 1. FC Nürnberg bereits den sicheren Klassenerhalt feiern kann, stecken Fortuna Düsseldorf und die Würzburger Kickers tief im Abstiegskampf und könnten bei einer Niederlage auf einen Abstiegsplatz rutschen. bundesliga.de versorgt Euch mit allen wichtigen Infos zu den Begegnungen.

>>> Alle Spiele gibt es ab 12.45 Uhr hier im Liveticker!

SV Sandhausen - 1. FC Nürnberg

Der SV Sandhausen rangiert mit 38 Punkten auf dem zehnten Tabellenplatz und könnte bereits mit einem Remis den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga feiern. Auf Rechenspiele will sich Trainer Kenan Kocak derweil nicht einlassen. "Ich beschäftige mich nicht mit Eventualitäten, sondern einzig mit dem 1. FC Nürnberg. Sie sind eine qualitativ gute Mannschaft, sodass wir am Wochenende echte Typen auf dem Rasen benötigen, die Kämpfen bis zum Umfallen", sagt der 36-jährige Trainer der Kurpfälzer vor der Partie. Zurückgreifen kann Kocak dabei auf Klingmann und Linsmayer, die nach Gelbsperre ins Team zurückkehren.

Bei sechs Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz sind auch die Franken aus den größten Abstiegssorgen raus. Auf die leichte Schulter nehmen die Franken die Aufgabe in Sandhausen dabei keinesfalls. Trainer Michael Köllner: "Wir wollen in der Tabelle endlich auch rechnerisch den Sack zumachen. Jeder Einzelne hat in dieser Woche hochengagiert trainiert". Als mahnendes Beispiel hat der FCN-Trainer dabei auch die Niederlage aus dem Hinspiel im Hinterkopf, als der FCN in Überzahl gegen Sandhausen 1:3 verlor. "Wir haben in der Hinrunde selbst erlebt, wie stark die Mannschaft sein kann", zollt Köllner dem Gegner Respekt.

>>> Alle Infos zu #SVSFCN im Matchcenter

Fortuna Düsseldorf - Würzburger Kickers

Bei nur zwei Punkten Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz benötigt Fortuna Düsseldorf im Heimspiel gegen die Würzburger Kickers dringend einen Dreier. Eine schwierige Aufgabe, da F95 in der Esprit-Arena die wenigsten Punkte aller Clubs in der 2. Bundesliga sammelte und bereits seit zehn Spielen vor heimischer Kulisse sieglos ist. Bei der Mission Heimsieg kehren Bodzek und Hoffmann in die Mannschaft zurück und auch der treffsicherste Stürmer im F95-Kader, Rouwen Hennings, könnte nach Magengeschwüren in den Kader oder sogar in die Startelf zurückkehren. "Ich bin wieder voll belastbar und fit", gibt der Angreifer bereits grünes Licht für einen Einsatz.

Seit 14 Spielen sind die Gäste aus Würzburg nun sieglos. In der bisherigen Rückrunde konnten die Franken nur sechs Punkte sammeln und fielen vom sechsten auf den 15. Tabellenplatz. Vom Aufstiegskandidaten zum Abstiegskandidaten innerhalb von weniger als einer Halbserie. Die benötigte Trendwende sollte unter der Woche ein Kurz-Trainingslager begünstigen. "Wir wollen durch das Trainingslager den Blick noch weiter schärfen und die Bedingungen herstellen, damit das Team sich ungestört auf die zweifelsohne schwere Aufgabe in Düsseldorf optimal vorbereiten kann", sagt Trainer Bernd Hollerbach. Peter Kurzweg wird bei diesem wichtigen Spiel im Abstiegskampf nicht mitwirken können, der Linksverteidiger sah vergangene Woche die zehnte gelbe Karte.

Philipp Grabowski

>>> Allle Infos zu #F95FWK im Matchcenter