ANZEIGE

In den sechs Duellen zwischen dem FC Ingolstadt und dem FSV Frankfurt seit 2008 gab es keinen einzigen Heimsieg - in der Vorsaison endeten beide Spiele mit 1:1.

  • 2008 sind beide Mannschaften zusammen in die 2. Bundesliga aufgestiegen: Während sich der FSV seitdem dort hält, ging es für Ingolstadt erst runter und dann wieder hoch.

  • Der FSV schoss in jedem der bislang sechs Aufeinandertreffen mit den "Schanzern" genau ein Tor.

  • Der FC Ingolstadt ist erstmals in seiner Zweitliga-Historie nach zwei Spieltagen noch ungeschlagen. Allerdings gab es auch noch keinen Sieg (zwei Remis) - und im Pokal ein 0:3 beim VfR Aalen.

  • Ingolstadt verlor nur zwei der vergangenen 19 Liga-Spiele (zuletzt am 34. Spieltag 2011/12 bei Eintracht Braunschweig mit 1:3). In den übrigen 17 Partien gab es allerdings elf Unentschieden.

  • Ingolstadt verspielte als einziges Team bereits zwei Mal eine Führung (jeweils Remis). Nichts Neues für die "Schanzer": Schon in den letzten beiden Spielzeiten war der FCI das Team, das am häufigsten nach Führung noch Punkte abgab (2011/12 acht Mal, 2010/11 gar neun Mal).

  • Ingolstadt blieb in den vergangenen elf Liga-Partien nie ohne eigenen Torerfolg (letztmals am 11. März beim 0:0 bei Dynamo Dresden) - laufender Vereinsrekord für den FCI.

  • Gute Serie: Ingolstadt ist seit zehn Heimspielen ohne Niederlage (vier Siege, sechs Remis) - laufender Vereinsrekord in der 2. Bundesliga. Die letzte Heimniederlage gab es am 2. Dezember 2011 gegen Eintracht Braunschweig (0:1).

  • Vier Punkte nach zwei Partien bedeuten für den FSV den besten Start in eine Zweitliga-Saison seit 1979/80 - seinerzeit hatte man die ersten beiden Spiele gar gewonnen.

  • Der aktuelle 4. Rang ist die beste Zweitliga-Platzierung des FSV seit 32 Jahren - so gut stand man letztmals im Oktober 1980 nach dem 11. Spieltag in der damaligen 2. Bundesliga Süd da.

  • Der FSV verlor nur zwei der vergangenen zwölf Spiele - im April beim SC Paderborn und Fortuna Düsseldorf, damals zwei Topteams der 2. Bundesliga.

  • In den vergangenen sieben Spielen kassierte Frankfurt nur sechs Gegentore - nie mehr als eines pro Partie.

  • Der FSV gewann nur eines der vergangenen acht Gastspiele (am 13. April 5:0 bei Hansa Rostock).

  • Frankfurts Chefcoach Benno Möhlmann war von November 2010 bis November 2011 Trainer in Ingolstadt, betreute den FCI in 37 Spielen in der 2. Bundesliga (zehn Siege, zwölf Remis, 15 Niederlagen).

  • FCI-Coach Tomas Oral war einst Spieler und dann auch Trainer beim FSV - 2008 stieg er mit den Hessen in die 2. Bundesliga auf und saß dort in 42 Spielen auf der Bank (neun Siege, 13 Remis, 20 Niederlagen).