ANZEIGE

Köln - In den jüngsten vier Duellen zwischen Union Berlin und dem FC St. Pauli siegte immer das Heim-Team. Bleibt es am Freitag (ab 18.15 Uhr im Liveticker) dabei?

  • 2013 gewann Union an der Alten Försterei mit 4:2 und 3:2, 2014 siegte St. Pauli am Millerntor mit 2:1 und 3:0.

  • In den vergangenen sieben Spielen gegen Union Berlin hat St. Pauli immer mindestens zwei Tore erzielt, überhaupt blieben die Hamburger in der 2. Bundesliga gegen die Eisernen noch nie torlos.

  • Insgesamt fielen 42 Tore in elf Partien (Schnitt 3,8 pro Spiel), weniger als zwei Treffer waren es nie.

  • Das 3:0 in der Hinrunde war St. Paulis höchster Saisonsieg, begünstigt durch eine frühe Rote Karte gegen den Berliner Björn Jopek (22. Minute).

  • St. Pauli verlor nur eins der jüngsten vier Spiele, hat aber auch nur eins der vergangenen sechs Spiele gewonnen (mit 2:0 am 7.3.2015 in Braunschweig, 24. Spieltag).

  • Union gewann vier der jüngsten fünf Heimspiele (+ ein Remis). Die bisher letzte Heimniederlage gab es mit 1:4 am 22.11.2014 gegen 1860 München, 14. Spieltag.

  • Kein Team gewann seltener als St. Pauli (5 Siege) – das sind nicht einmal halb so viele wie zum vergleichbaren Zeitpunkt der vergangenen Saison (12).

  • Einzig Aue hat mehr Niederlagen auf dem Konto (14) als St. Pauli (13).

  • Union spielte erst zwei Mal zu null – das sind deutlich weni- ger Zu-Null-Heimspiele als zum vergleichbaren Zeitpunkt der vergangenen Saison (5).

  • St. Pauli hat keines der jüngsten elf Spiele verloren, in denen die Hanseaten den Treffer zur 1:0-Führung erzielt haben. Die bis dato letzte Niederlage nach einer 1:0-Führung kassierte Pauli beim 2:3 am 11.4.2014 gegen Kaiserslautern, 30. Spieltag 2013/14.