ANZEIGE

Wenn der 1. FC Kaiserslautern in Bielefeld gewinnt und der FC Augsburg lediglich unentschieden spielt, steht endgültig fest, dass der FCK nach vierjähriger Abwesenheit in die Bundesliga zurückkehrt.

  • Das Hinspiel war das erste Aufeinandertreffen in der 2. Liga - der FCK setzte sich durch ein Tor von Sidney Sam (73.) mit 1:0 durch.

  • Der letzte Sieg der Bielefelder gegen den FCK liegt fast elf Jahre zurück - im August 1999 gewannen die Arminen 2:0 auf dem Betzenberg (Torschützen: Labbadia und Meißner). Der letzte Heimsieg liegt bald 27 Jahre zurück (3:2 im September 1983).

  • Fünf der letzten acht Duelle konnten die Pfälzer für sich entscheiden (drei Remis) - in den letzten vier Spielen gegen Lautern gelang den Arminen kein Tor.

  • Tabellenführer Kaiserslautern gewann nur eine der letzten vier Partien (zwei Remis, eine Niederlage).

  • Kaiserslautern (15) und Bielefeld (elf) erzielten die meisten Kopfballtreffer in der 2. Liga. Kein Team kassierte so wenige Kopfball-Gegentore wie die Lauterer (zwei) - beide auf dem Betzenberg. Der DSC (neun) und der FCK (sieben) kassierten zudem ligaweit die wenigsten Gegentreffer nach Standardsituationen.

  • Tobias Sippel (14 "weiße Westen") und Dennis Eilhoff (zwölf, wie Düsseldorfs Ratajczak) sind die Keeper mit den meisten Zu-Null-Spielen im Unterhaus.

  • Zehn Spieler in der 2. Liga verpassten keine Minute - die Lauterer Amedick, Bugera, Rodnei und Sippel gehören zu diesem erlesenen Kreis.

  • Lauterns Abwehrchef Martin Amedick stand zwischen 1998 und 2006 in Bielefeld unter Vertrag (ein Zweitliga-Spiel) - das Lauterer Eigengewächs Daniel Halfar kickt seit 2007 in den Reihen der Arminia (29 Spiele für Lautern in der 1. und 2. Bundesliga).

  • Erik Jendrisek schoss die meisten Tore in der Rückrunde (acht), dicht dahinter folgt sein Teamkollege Sidney Sam mit sieben Buden (wie Augsburgs Thurk, Duisburgs Ebbers und Aachens Auer).