ANZEIGE

Die Koblenzer müssen gewinnen, um noch eine theoretische Chance auf den Klassenverbleib zu haben. Hansa müsste gleichzeitig gegen Cottbus verlieren.

  • Kaiserslautern konnte in Liga 2 noch nie in Koblenz gewinnen (zwei Remis, eine Niederlage).

  • In den sieben Duellen im Unterhaus zwischen beiden Teams fielen im Schnitt fast vier Treffer pro Partie (3,9).

  • In der Vorsaison kassierte der FCK beim 0:5 in Koblenz seine höchste Pleite in der 2. Liga, für die TuS war es der höchste Erfolg in der Zweitligahistorie.

  • Der FCK kassierte als einziges Team der 2. Liga noch kein Kopfballgegentor in der Fremde.

  • Die Sander-Elf stellt mit 57 Gegentoren die schwächste Abwehr der 2. Liga, die Kurz-Elf die beste (25).

  • Koblenz holte aus den letzten drei Heimspielen sieben Punkte und erzielte dabei immer zwei Treffer pro Partie.

  • Die "Roten Teufel" sind mit 31 Zählern das beste Auswärtsteam der Liga.

  • Der FCK kassierte erst ein Gegentor von außerhalb des Strafraums - Ligatiefstwert, Koblenz hingegen kassierte die meisten Gegentreffer aus der Distanz (13).

  • Das FCK-Quartett Amedick, Bugera, Rodnei und Sippel verpasste noch keine Minute dieser Ligaspielzeit. In Koblenz muss Bugera, gemeinsam mit Duisburgs Tiffert der beste Vorbereiter der 2. Liga (elf Assists), aber zusehen.