ANZEIGE

Köln - Beim Spielen mit Beteiligung des VfL Bochum fallen die meisten Tore, bei Spielen mit RB Leipzig die wenigsten. Am Sonntag (ab 13:15 im Liveticker)

 

  • Bochum und RB Leipzig trafen in der Hinrunde erstmals in einem Pflichtspiel aufeinander, die Sachsen gewannen mit 2:0 (Eigentor Fabian Holthaus und Treffer von Daniel Frahn).

  • Bochum hatte zuletzt vor fast 20 Jahren ein Heimspiel gegen eine Mannschaft aus Leipzig, gewann damals im August 1995 in der 2. Bundesliga mit 3:0 gegen den VfB Leipzig.

  • Nur Tim Sebastian (mit Rostock), Sebastian Heidinger (mit Bielefeld) und Diego Demme (mit Paderborn) haben in der 2. Bundesliga schon in Bochum gespielt und alle verloren.

  • Lukas Klostermann wechselte im August 2014 von Bochum zu RB Leipzig – letzte Saison bestritt er neun Zweitligaspiele für den VfL.

  • Bochum kassierte nur sechs Niederlagen – das sind nicht einmal halb so viele wie zum vergleichbaren Zeitpunkt der letzten Saison (13).

  • RB Leipzig verlor nur eins der letzten sechs Spiele (mit 0:1 am 22.3.2015 in Heidenheim, 26. Spieltag).

  • Bochum erzielte bereits jetzt mehr Tore (43) als in der kompletten letzten Saison (30).

  • In den Spielen von Bochum ging es besonders torreich zu: 84 Tore fielen - Ligaspitze. Die Partien mit Beteiligung von RB Leipzig sind hingegen die torärmsten der Liga (nur 52 Tore fielen).

  • Tolle Moral: In acht Partien hat Bochum trotz eines zwischenzeitlichen Rückstands noch gepunktet - einzig Union öfter (9-mal).

  • Kein Team setzte mehr Spieler unter 21 Jahren ein als RB Leipzig (8).

  • Bochum verlor zu Hause nur eine Partie - einzig Kaiserslautern ist in Heimspielen noch ungeschlagen. Der VfL ist seit 6 Heimspielen ungeschlagen, verlor saisonüber- greifend nur eins der letzten 14 Heimspiele (mit 0:3 am 2.11.2014 gegen 1860 München, 12. Spieltag).

  • RB Leipzig ist seit fünf Auswärtsspielen sieglos, gewann nur eins der letzten 12 Auswärtsspiele (mit 1:0 am 12.12.2014 in Fürth, 17. Spieltag).