ANZEIGE

Bereits mit einem Remis könnte sich Aue an die Tabellenspitze setzen. Zuletzt standen die Sachsen da am 2. Spieltag der Saison 2004/05 - und noch nie so spät in der Saison.

  • Fünf Auer Siegen steht in Liga zwei nur ein KSC-Erfolg gegenüber (zwei Remis). Gegen kein anderes Team schoss der FCE soviele Tore im Unterhaus (14). Die Auer trafen in sieben der acht Vergleiche ins gegnerische Tor und blieben fünf Mal ohne Gegentor.

  • Am 10. Februar 2006 empfingen die Badener den Kontrahenten im Wildparkstadion und fertigten Aue mit 5:2 ab. Damals standen beim KSC Godfried Adoube, Timo Staffeldt (eingewechselt) und für Aue Tomasz Kos auf dem Platz.

  • Aue ist seit acht Spielen ungeschlagen (sechs Siege) und gewann die letzten drei Spiele.

  • Der KSC holte in den letzten sieben Spielen nur zwei Punkte und schoss nur drei Tore.

  • Sieben der acht Saisonsiege feierte der FC Erzgebirge mit einem Tor Unterschied.

  • Die Karlsruher verloren bereits drei Heimspiele (Platz 16 in der Heimtabelle), Aue feierte schon drei Auswärtssiege (Platz 1 in der Auswärtstabelle).

  • Aue spielte schon sieben Mal zu Null, das ist Höchstwert in den beiden Bundesligen.

  • Skerdilaid Curri steht vor seinem 150. Zweitligaspiel für Aue - bisher hat er 149 für Aue und eins für Unterhaching absolviert. Damit ist er Aues Rekordspieler in Liga zwei.

  • Für Interimscoach Markus Kauczinski könnte es bereits die Abschiedsvorstel-
    lung auf der KSC-Bank sein. Am 17. November wird ein neues Präsidium gewählt, das über die Nachfolge entscheiden wird.

  • Aues Marc Hensel schoss vier seiner fünf Tore in fremden Stadien. Zudem traf er bereits vier Mal nach einem ruhenden Ball.

  • Christian Demirtas könnte sein 50. Zweitligaspiel bestreiten.