ANZEIGE

In den vergangenen zwölf Jahren konnte der TSV 1860 München lediglich eins von elf Pflichtspielen gegen den VfL Bochum gewinnen (am 1. November 2003 in der Bundesliga mit 3:1).

  • Bochum verlor nur das erste der fünf Duelle im Unterhaus gegen 1860 und gewann alle vier weiteren Begegnungen.

  • Acht Mal gingen die "Löwen" zuletzt als Verlierer vom Platz (zwei Remis).

  • Alle sechs Pflichtspielsiege gegen den VfL in 27 Spielen feierte der TSV zuhause.

  • Das Hinspiel gewannen die Westdeutschen nach einem "Doppelpack" von Chong Tese in dessen erstem Zweitligaspiel mit 3:2. Der Nordkoreaner fehlt jedoch wegen seines Einsatzes beim Asien-Cup.

  • Der TSV konnte in den letzten sechs Spielzeiten am 18. Spieltag nicht gewinnen (drei Remis, drei Niederlagen) - die Bochumer dagegen feierten drei Siege in den letzten drei Auftaktspielen zur Rückrunde, und die sogar alle in der Bundesliga.

  • Nach saisonübergreifend zehn Ligaspielen zuhause ohne Niederlage (sechs Siege, vier Remis) erwischte es die "Löwen" im letzten Heimspiel vor der Winterpause erstmals in dieser Saison (0:1 gegen Paderborn).

  • Bochum gewann die vergangenen vier Ligaspiele. Das gab es für die Bochumer zuletzt in der Aufstiegssaison von Dezember 2005 bis Februar 2006 im Unterhaus, damals waren es sogar fünf Siege in Folge.

  • Die "Löwen" spielten schon sechs Mal remis (Ligahöchstwert mit Aachen), vier Mal gar 0:0. Ganz anders der VfL: Ein Remis bedeuten den geteilten Tiefstwert in der Liga, und seit 27 Partien gab es keine Bochumer Nullnummer mehr.

  • Gabor Kiraly hat die meisten gehaltenen Schüsse (83), und auch seine Quote gehaltener Schüsse (83 Prozent) ist im Unterhaus unübertroffen. Bochums Torhüter Luthe liegt mit einer Quote von 71 Prozent nur auf Platz 12.