ANZEIGE

Alemannia Aachen ist noch immer sieglos (wie sonst nur Rostock). Dadurch ist die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel bereits zum siebten Mal in dieser Saison Tabellenletzter.

  • Nach zuvor vier Remis in Folge (alle 0:0) gab es zum Einstand von Friedhelm Funkel ein 0:2 bei Union Berlin.

  • Nie zuvor holte Aachen aus den ersten neun Spielen weniger Punkte (vier).

  • Saisonübergreifend ist Aachen seit elf Spielen sieglos, den letzten "Dreier" gab es am 29. April (4:0 gegen Oberhausen). Eine so lange Serie ohne Sieg gab es für Aachen zuvor nur einmal: 1975 (ebenfalls saisonübergreifend sogar 14 Spiele sieglos).

  • Die Alemannia erzielte die wenigsten Tore (eins) und blieb somit in acht der neun Partien torlos.

  • Ewiger Negativrekord: Noch nie hatte eine Mannschaft in der 2. Liga oder Bundesliga nach neun Spieltagen weniger als zwei Tore erzielt.

  • Zuletzt schoss Aachen sechs Mal in Folge kein Tor - Vereinsnegativrekord.

  • Hoffnungsschimmer: Aachen kassierte in neun Spielen nur zehn Gegentore - nur vier Teams weniger.

  • Frankfurt feierte nur einen Sieg: 4:0 in Karlsruhe (6. Spieltag). Saisonübergreifend war es der einzige "Dreier" für den FSV in den letzten 13 Partien.

  • Vor einem Jahr hatten die Hessen zu diesem Zeitpunkt schon fünf Spiele gewonnen.

  • Der FSV spielte fünf Mal remis (nur Rostock häufiger, sechs Mal) - für die Frankfurter sind das jetzt schon so viele Unentschieden wie in der kompletten letzten Saison.

  • Es gab zwar nur drei Niederlagen für den FSV, zwei davon aber mit 0:4 (im Derby gegen die Eintracht und bei 1860 München).