ANZEIGE

Zuletzt in Fürth (0:2) blieben die Münchner erstmals seit über sieben Monaten oder 19 Spielen wieder torlos und verpassten damit knapp einen Vereinsrekord.

  • Nur Düsseldorf und Eintracht Frankfurt erzielten mehr Tore (je 23) als 1860 München (22) - noch nie hatten die "Löwen" an den ersten neun Spieltagen so oft getroffen.

  • Allerdings gab es für 1860 in den ersten neun Partien auch nur ein Mal so viele Gegentore wie jetzt (14 - 81/82 waren es sogar 15).

  • Nur Ingolstadt und Karlsruhe kassierten mehr Gegentore als Dresden (18).

  • In den letzten beiden Spielen gab es für Dynamo jeweils vier Gegentore - das war in den ersten sieben Partien nie passiert.

  • Beim 4:0 gegen Union am 4. Spieltag blieb Dresden zum einzigen Mal in dieser Saison ohne Gegentor - es war zugleich der höchste Zweitligasieg von Dynamo überhaupt.

  • Von allen Teams in der unteren Tabellenhälfte schoss Dresden aber auch selbst die meisten Tore (zwölf).

  • Dresden verlor vier der letzten fünf Spiele.

  • Insgesamt kassierte kein Team mehr Niederlagen als Dynamo (sechs).

  • Viel geboten: In den Spielen der "Löwen" fielen die meisten Tore (36) - weniger als zwei Tore fielen in keinem Saisonspiel der Münchner.

  • 1860 und Dresden trafen das letzte Mal in der Zweitligasaison 05/06 in einem Pflichtspiel aufeinander - damals verloren die Münchener beide Spiele (1:2 zuhause, 0:2 auswärts).

  • In Pokal, Bundesliga und 2. Liga traf der TSV 1860 insgesamt sieben Mal auf die Sachsen und blieb dabei nur ein Mal torlos (im Februar 2006 beim 0:2 in Dresden in der 2. Liga).

  • Aus dem aktuellen Kader vom TSV trafen nur Kai Bülow (mit Rostock), Necat Aygün, Stefan Buck (jeweils mit Unterhaching) und Timo Ochs (mit 1860) in der 2. Liga auf Dynamo.