ANZEIGE

Nach dem guten Start mit zwei Siegen in den ersten drei Partien ist Karlsruhe nun seit sieben Spielen sieglos. Nach zuvor drei Spielen ohne Niederlage verlor Union zuletzt bei Eintracht Frankfurt mit 1:3.

  • Immerhin gab es für die Badener zuletzt zwei Remis - zuvor hatte der KSC fünf Spiele in Folge verloren (Einstellung des Vereinsnegativrekords).

  • Union hat bereits doppelt so oft gewonnen (vier Mal) wie vor einem Jahr zum gleichen Zeitpunkt (damals zwei Mal) und steht auf Rang 8 - in der letzten Saison waren die Berliner ab dem 2. Spieltag immer in der unteren Tabellenhälfte.

  • Union hat in den letzten sechs Spielen immer getroffen - das ist aktuell die längste laufende Serie ligaweit.

  • Bei allen vier Niederlagen gab es mindestens drei Gegentore (0:4 gegen Fürth und in Dresden, 1:3 bei 1860 und Eintracht Frankfurt).

  • Union geriet sechs Mal mit 0:1 in Rückstand - nur Karlsruhe häufiger (acht Mal).

  • Der KSC hat exakt die gleiche Bilanz nach zehn Partien wie vor einem Jahr (zwei Siege, zwei Remis, sechs Niederlagen).

  • In der letzten Saison stellte der KSC die Schießbude der Liga und kassierte 72 Gegentore (Vereinsnegativrekord). Jetzt gab es schon wieder die zweitmeisten Gegentreffer (22 - nur Ingolstadt mehr, 26).

  • Nur Karlsruhe musste schon acht Mal zwei oder mehr Gegentore hinnehmen.

  • In den letzten 24 Spielen stand nur ein Mal hinten die Null (beim 2:0 in Aue, 3. Spieltag).

  • Union gewann nur eines der zehn Spiele gegen Karlsruhe: In der letzten Saison feierten die Berliner am 20. Dezember 2010 einen 3:1-Heimsieg.

  • Torsten Mattuschka erzielte in allen seinen drei Spielen gegen den KSC ein Tor, einen Sieg durfte er trotzdem nie feiern.