ANZEIGE

Braunschweig blieb zuletzt erstmals in dieser Saison drei Spiele in Folge ohne Sieg. Das wollen die Niedersachsen gegen Dresden unbedingt ändern.

  • Dresden blieb zuletzt erstmals in dieser Saison zwei Spiele in Folge ohne Niederlage (4:2 bei 1860 München, 1:1 gegen Aachen).

  • Dynamo hat nun nach elf Spieltagen genau die gleiche Bilanz wie in seiner letzten Zweitligasaison 05/06 (drei Siege, zwei Remis, sechs Niederlagen) - damals stieg man am Saisonende ab (allerdings als 15., dieser Rang würde diesmal zum Klassenerhalt reichen).

  • Beim 4:0 gegen Union am 4. Spieltag blieb Dresden zum einzigen Mal in dieser Saison ohne Gegentor - es war zugleich der höchste Zweitligasieg von Dynamo überhaupt. Seitdem gab es aber in sieben Spielen 17 Gegentore.

  • Von allen Teams in der unteren Tabellenhälfte schoss Dresden selbst die meisten Tore (17).

  • Trotz der zweiten Saisonniederlage zuletzt in Paderborn (0:1) ist die Eintracht ein starker Neuling: Braunschweig gewann häufiger (fünf Mal) als die beiden Mitaufsteiger Rostock und Dresden zusammen (vier Mal).

  • Oben dabei: Rang 7 war bisher die schlechteste Saisonplatzierung der Niedersachsen (aktuell Platz 6).

  • In den letzten vier Partien musste die Eintracht immer exakt einen Gegentreffer hinnehmen.

  • Insgesamt kassierten jedoch nur Fürth und Paderborn weniger Gegentore als Braunschweig (zehn).