ANZEIGE

Karlsruhe ist seit zehn Spielen sieglos - kein anderes Team wartet so lange auf einen Erfolg (den letzten "Dreier" gab es am 7. August mit 2:0 in Aue). Den Badenern dicht auf den Fersen ist Ingolstadt. Der FCI ist seit fünf Partien sieglos, holte zuletzt gegen Eintracht Frankfurt aber nach zuvor vier Niederlagen in Folge immerhin einen Punkt (1:1)!

  • Durch den Punktgewinn gegen die Eintracht verließ der FCI den letzten Tabellenplatz und kletterte auf Relegationsplatz 16.

  • In den vergangenen zehn Partien holte der KSC nur drei von 30 möglichen Punkten (drei Remis, sieben Niederlagen).

  • Nur ein Mal hatte der KSC in der 2. Liga eine längere Negativserie (in der Abstiegssaison 99/00 16 Spiele in Folge ohne Sieg).

  • Erstmals in dieser Saison rutschten die Badener auf Platz 17 ab - dort waren sie zuletzt nach dem 1. Spieltag der letzten Saison 10/11 zu finden.

  • Dauer-Abstiegskandidat: Seit dem Aufstieg 2010 belegte Ingolstadt 28 Mal einen der letzten beiden Plätze, letzte Saison rettete sich der FCI aber durch einen starken Schlussspurt (vom 24. bis 33. Spieltag zehn Spiele ungeschlagen).

  • Karlsruhe und Ingolstadt kassierten jeweils schon acht Niederlagen - keiner mehr.

  • In der letzten Saison stellte der KSC die Schießbude der Liga und kassierte 72 Gegentore (Vereinsnegativrekord). Jetzt gab es schon wieder die zweitmeisten Gegentreffer (29 - nur Ingolstadt mehr, 33).

  • In der letzten Saison feierte Ingolstadt seinen höchsten Sieg in Karlsruhe (4:1; wie auch in Bochum).

  • Letzte Saison schaltete der FC Ingolstadt den KSC in der 1. Runde des DFB-Pokals aus (2:0).

  • Fabian Gerber hat in der 2. Liga sechs Mal gegen den Karlsruher SC gespielt und nie verloren (ein Sieg, fünf Unentschieden).