ANZEIGE

Eintracht Braunschweig und der MSV Duisburg waren 1963 Gründungsmitglieder der Bundesliga. Der MSV wurde im ersten Jahr gleich Vizemeister, die Eintracht lief auf Rang 11 ein.

  • Inklusive DFB-Pokal hat die Eintracht keines der letzten neun Spiele gegen den MSV gewonnen - den letzten Erfolg gab es im Mai 1990 (4:1 zuhause in der 2. Liga mit Trainer Uwe Reinders).

  • Duisburg gewann nur eines der letzten acht Saisonspiele (3:1 gegen Ingolstadt, 11. Spieltag).

  • Unter dem neuen Trainer Oliver Reck gab es ein 0:3 gegen 1860 München und ein 2:2 in Aachen.

  • Kleine Schwächephase: Braunschweig verlor drei der letzten vier Spiele. An den ersten zehn Spieltagen hatte es insgesamt nur eine Niederlage gegeben.

  • Die Eintracht gewann nur eines der letzten sechs Spiele (3:1 beim damaligen Spitzenreiter Fürth, 13. Spieltag).

  • Dennoch starker Neuling: Braunschweig gewann so oft (sechs Mal) wie die beiden Mitaufsteiger Rostock und Dresden zusammen.

  • Oben dabei: Rang 7 war bisher die schlechteste Saisonplatzierung des Aufsteigers aus Braunschweig (nach dem 3. Spieltag, ansonsten stand man immer im oberen Tabellendrittel).

  • Nur zwei Mal gab es in dieser Saison mehr als ein Gegentor - nur Paderborn passierte das seltener (ein Mal).

  • Duisburg kassierte insgesamt acht Niederlagen - nur Ingolstadt mehr (neun). Dem stehen nur zwei Siege gegenüber - nur in der Abstiegssaison 85/86 hatten die "Zebras" nach 14 Spieltagen eine noch schlechtere Bilanz.

  • In den letzten acht Spielen blieben die "Zebras" nie ohne Gegentor - nur Ingolstadt wartet länger auf ein Zu-Null-Spiel.

  • Beste Saisonplatzierung war Rang 11 nach dem 1. Spieltag, zum sechsten Mal steht der MSV aktuell unter den letzten Drei.