ANZEIGE

Ingolstadt hat zuletzt seine Negativserie von neun sieglosen Spielen beendet und 1:0 gegen Aufstiegsfavorit St. Pauli gewonnen. Nun soll in Aue der nächste "Dreier" folgen.

  • Es war zudem das erste Tor und der erste "Dreier" im vierten Spiel unter dem neuen Coach Tomas Oral.

  • Das 2:1 im Sachsenderby in Dresden (15. Spieltag) war Aues einziger Sieg in den letzten acht Spielen - vier der vergangenen sechs Partien gingen verloren.

  • Aue holte 18 Punkte - das sind nicht einmal halb so viele wie letzte Saison nach 18 Spieltagen (37 Zähler).

  • Seit dem Aufstieg 2010 stand der FCI immer in der unteren Tabellenhälfte und belegte an 37 von 52 Spieltagen einen der letzten drei Plätze. Diese Saison war der FCI schon fünf Mal Schlusslicht.

  • Auch letzte Saison spielten die Schanzer eine schwache Hinrunde (zwölf Punkte, diesmal zehn), retteten sich aber durch einen tollen Schlussspurt.

  • Nur Rostock erzielte weniger Tore (elf) als Aue (15) - so selten hatte Aue an den ersten 18 Spieltagen in der 2. Liga zuvor nie getroffen.

  • Nur drei Mal gelang Aue mehr als ein Treffer - ebenfalls nur Rostock seltener (zwei Mal).

  • Ingolstadt kassierte 38 Gegentore - nur der KSC mehr (40).

  • Kein anderes Team wartet aktuell so lange auf ein Zu-Null wie Aue (seit acht Partien).

  • Seit dem gemeinsamen Aufstieg im Sommer 2010 endeten alle drei Duelle zwischen Aue und Ingolstadt unentschieden (in Aue 1:1, in Ingolstadt zwei Mal 0:0).