ANZEIGE

Karlsruhe überstand die ersten drei Spiele 2012 ohne Niederlage, verlor aber die letzten beiden Partien mit insgesamt 1:7 Toren. Zuletzt gab es ein 0:5 zuhause gegen Düsseldorf - die höchste Zweitliga-Niederlage des KSC überhaupt.

  • Insgesamt verlor Karlsruhe 15 Mal - so oft wie kein anderes Team. Nie zuvor hatte der KSC in der 2. Liga nach 24 Spieltagen so viele Niederlagen kassiert.

  • St. Pauli hat nach 24 Spieltagen sogar einen Punkt mehr als in der Aufstiegssaison vor zwei Jahren - so gut wie jetzt war man zu diesem Zeitpunkt zuvor nie.

  • Nur Fürth feierte mehr Siege (15) als St. Pauli (14). Dennoch belegen die Hamburger nur Rang 5 (erst zum zweiten Mal in dieser Saison steht St. Pauli nicht unter den Top 4).

  • Zuletzt gab es zwei Mal in Folge "nur" ein Remis - drei Spiele in Serie ohne Sieg blieb St. Pauli in dieser Saison noch nicht.

  • Nur St. Pauli gewann fünf Mal nach einem 0:1-Rückstand (gegen 1860 München wurde sogar ein 0:2 gedreht), zwei weitere Male gab es dann ein Remis - kein anderes Team punktete häufiger nach einem 0:1.

  • In 19 von 24 Spielen rannte der KSC einem 0:1-Rückstand hinterher (am häufigsten), gute fünf Mal punktete man dann (darunter drei Siege - nur St. Pauli schaffte das öfter).

  • Nur drei Mal ging Karlsruhe mit 1:0 in Führung - alle anderen Teams mindestens fünf Mal.

  • In der letzten Saison stellte der KSC die Schießbude der Liga (72 Gegentore - Vereinsnegativrekord), auch jetzt gab es wieder die meisten Gegentreffer (51).

  • Auch die 24 selbst erzielten Tore sind mager - nur 02/03 waren es zu diesem Zeitpunkt weniger (damals 23). Kein Wunder, dass der KSC die schlechteste Tordifferenz vorweist (-27).

  • St. Pauli gewann die letzten drei Spiele gegen Karlsruhe: in der Saison 09/10 auswärts mit 4:0 und zuhause mit 2:1, in der Hinrunde 2:0 (Tore: Bruns und Ebbers).

  • Der KSC gewann nur eine der letzten acht Partien gegen die Hamburger: am 2. Dezember 2002 am Millerntor mit 2:1.