ANZEIGE

Bochum - Der VfL Bochum 1848 hat Arvydas Novikovas unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Litauer wechselt ablösefrei an die Castroper Straße. In den vergangenen zwei Jahren war Novikovas für den FC Erzgebirge Aue aktiv und hat in der 2. Bundesliga 41 Spiele bestritten, in denen ihm fünf Tore gelangen. Zuvor war der Angreifer sowohl in Schottland als auch in Litauen in der jeweils höchsten Liga am Ball. Für Litauens Nationalmannschaft absolvierte Novikovas bislang 16 Spiele (1 Tor). Beim VfL hat Novikovas einen Vertrag unterzeichnet, der ihn bis zum 30.06.2017 an den Verein bindet.

Mit dem schottischen Club Hearts of Midlothian gelang ihm in der Saison 2011/12 der Gewinn des SFA-Cups, des schottischen Pokals. Darüber hinaus bestritt Novikovas für die Hearts fünf Spiele in der Europa League. In der A Lyga, der höchsten Spielklasse Litauens, kam er in zwölf Spielen zum Einsatz.

"Schnell und dribbelstark"

VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter ist von den Qualitäten des litauischen Linksfußes überzeugt. "Arvydas Novikovas verfügt über Erfahrung in der 2. Bundesliga und passt vom Anforderungsprofil zu unserer Philosophie. Er ist schnell, dribbelstark und wird eine Bereicherung für unseren Kader sein. Dass er es versteht, sich auf der offensiven Außenbahn durchzusetzen und seine Gegner vor Probleme zu stellen, hat er in den vergangenen Jahren hinlänglich unter Beweis gestellt – auch gegen den VfL."

 Der Spieler selbst ist optimistisch, was seine Zukunft beim VfL angeht: "Ich bin den Offiziellen dankbar, dass sie mir trotz meiner Verletzung, die ich im Saisonendspurt der letzten Spielzeit erlitten habe, das Vertrauen geschenkt haben. Ich konnte in den vergangenen Wochen nur ein individuelles Programm absolvieren. Daher war es schön, nun wieder mit der Mannschaft zu trainieren."