ANZEIGE

Frankfurt - Der Aufsichtsrat der Eintracht Frankfurt Fußball AG hat unter Vorsitz von Professor Dr. Wilhelm Bender am Dienstagabend in einer außerordentlichen Sitzung den Vorstand für die kommenden Jahre wie folgt bestellt: Der Vertrag des Vorstandsvorsitzenden Heribert Bruchhagen wird bis zum 30. Juni 2014 verlängert. Herr Bruchhagen ist verantwortlich für die Bereiche Sport, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit.

Der Vizepräsident des Eintracht Frankfurt e.V., Axel Hellmann, wird ab dem 1. Juli 2012 zum 2. Vorstandsmitglied bestellt und ist verantwortlich für die Bereiche Finanzen und Organisation. Axel Hellmann erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2015.
Die bisherigen Vorstandsmitglieder Dr. Thomas Pröckl und Klaus Lötzbeier scheiden auf eigenen Wunsch am 30. Juni 2012 aus.

"Bessere Verzahnung der Arbeit"

Prof. Bender meinte zur Neuaufstellung des Vorstands: "Der Aufsichtsrat verbindet mit seiner Entscheidung im wesentlichen zwei Ziele: zum einen Fortsetzung der soliden Arbeit im Vorstand, die mit der Person von Heribert Bruchhagen verbunden ist. Zum anderen soll mit der Bestellung von Axel Hellmann eine bessere Verzahnung der Arbeit zwischen Eintracht Frankfurt Fussball AG und dem Verein - insbesondere bei der Gewinnung junger Talente - erreicht werden."

Auch Heribert Bruchhagen äußerte sich: "Ich freue mich über den Vertrauensbeweis des Aufsichtsrates. Es ist mein Ziel, in den beiden nächsten Jahren die Eintracht wieder zu einem festen Bestandteil der 1. Bundesliga zu machen."

Axel Hellmann: "Ich freue mich über das Vertrauen des Aufsichtsrats und auf die Zusammenarbeit mit Heribert Bruchhagen. Ich weiß, dass Eintracht Frankfurt in der Zukunft in finanzieller Hinsicht große Herausforderungen erwarten. Ich will meinen Beitrag dazu leisten, Eintracht Frankfurt auf der Grundlage wirtschaftlicher Solidität weiterzuentwickeln."