ANZEIGE

Düsseldorf - Mit Torhüter Robert Almer kann Fortuna Düsseldorf ihren vierten Neuzugang für die kommende Saison vermelden. Der 27-Jährige spielte bis zuletzt für FK Austria Wien und erhält einen Vertrag über zwei Jahre.

Begonnen hatte der im österreichischen Bruk/Murr gebürtige Almer seine Karriere bei SK Sturm Graz. Ab 2003 spielte er erstmals für den FK Austria, von wo er an die Kooperationsvereine SC Rheindorf Altach und DSV Leoben ausgeliehen wurde. Anschließend stand er zwei Jahre für den ebenfalls in der Bundesliga Österreichs spielenden SV Mattersburg unter Vertrag, ehe er 2008 neuerdings zu FK Austria zurückkehrte.

Robert Almer (1,94 Meter/ 88 kg) war Torhüter der österreichischen U 19-Nationalmannschaft, die bei der Europameisterschaft 2003 den 3. Platz belegte. Auch für das A-Team Österreichs war er bereits mehrfach nominiert - wie zuletzt in den Länderspielen gegen Deutschland und Lettland. In der Bundesliga der Alpenrepublik bestritt Almer 41 Spiele.

"Verstärkung gefunden"

"Mit Robert Almer haben wir die gewünschte Verstärkung gefunden, nach der wir gesucht haben. Wir versprechen uns von dieser Neuverpflichtung eine positive Belebung im Kampf um die Nummer 1 im Tor der Fortuna", sagte Wolf Werner, Geschäftsführer Sport.

Der neue Fortuna-Schlussmann freut sich auf die Herausforderung in Deutschland: "Natürlich habe ich Martin Harnik, der bis im vergangenen Jahr hier gespielt hat, nach dem Club gefragt. Er hat mir zum Wechsel geraten und gesagt, dass das Umfeld in Düsseldorf ideal sei."



Hier geht's zum großen Saisonrückblick 2010/11