ANZEIGE

"Alle heile zurück!" meldete "Club"-Trainer Michael Oenning am Dienstagnachmittag (6. Januar), nachdem er die um 15:45 Uhr angesetzte Trainingseinheit des 1. FC Nürnberg um 16:20 Uhr wegen eines Gewitters abbrechen musste. Schon am Vormittag hatte es während der Trainingseinheit immer wieder geregnet.

Am Nachmittag, nach dem ersten Blitz und dem wenige Augenblicke darauf folgenden Donner, schickte der Coach seine Mannschaft erst einmal in die Kabine. Wenige Minuten später brach der Trainer die Trainingseinheit ab. "Wir nutzen die Gelegenheit für Pflege und Regeneration. Die Jungs sollen in die Sauna oder ins Schwimmbad gehen", gab Oenning seinen Spielern mit auf den Weg. Beim Training fehlten Isaac Boakye, der sich am Vormittag eine Schulterprellung zugezogen hatte und Michael Kammermeyer, der sein Knie schonen sollte. Andy Wolf trainierte im Kraftraum.