ANZEIGE

Berlin - Der 1. FC Union Berlin hat Testspieler Denis Prychynenko unter Vertrag genommen. Der gebürtige Potsdamer gehörte seit einigen Tagen zum Trainingskader der Eisernen und konnte die Verantwortlichen von seinen Qualitäten überzeugen. Der 1,89 m große Innenverteidiger durchlief die Jugendabteilungen von Energie Cottbus und Tennis Borussia Berlin und war zuletzt für den bulgarischen Profiklub ZSKA Sofia aktiv. Der 23-Jährige erhält einen Vertrag bis zum 30.06.2017, gültig für die 1. und 2. Bundesliga.

"Denis hat in den letzten Tagen sowohl im Training als auch abseits des Platzes einen wirklich guten Eindruck hinterlassen. Daher haben wir gemeinsam entschieden, ihm die Chance zu geben sich bei uns weiterzuentwickeln und durchzusetzen. Er ist ein sehr robuster Abwehrspieler, der mit seinen 23 Jahren unserem Anforderungsprofil entspricht", kommentiert Cheftrainer Norbert Düwel die Verpflichtung des Verteidigers.

"Er hat in der Testphase überzeugt"

"Ich bin sehr froh, dass mir Union diese Chance gibt. Das Team hat mich super aufgenommen und da Berlin quasi meine Heimat ist, fühle ich mich natürlich mehr als wohl hier. Das ist ein kleiner Neuanfang für mich. Ich werde alles geben, um der Mannschaft weiterzuhelfen", freut sich Denis Prychynenko über die Vertragsunterschrift.

"Denis hat uns in der einwöchigen Testphase überzeugt. Wir sehen viel Potenzial in ihm und sind uns sicher, dass er uns weiterhelfen wird. Zudem ist er in Berlin und Umgebung verwurzelt, daher wird er sicherlich keine Anpassungsschwierigkeiten haben“, so Nico Schäfer, kaufmännischer-organisatorischer Leiter der Lizenzspielerabteilung des 1. FC Union Berlin.

Der Vertrag mit Denis Prychynenko wird unter Vorbehalt unterzeichnet, da es noch der formalen Transferbestätigung des bulgarischen Fußballverbandes bedarf, die in den kommenden Tagen erwartet wird.