ANZEIGE

Berlin - Exakt drei Minuten brauchte Union Berlin im Testspiel am Samstag, um das Bollwerk des Landesligisten VfB Pommern Löcknitz zu knacken. Christian Stuff köpfte eine Ecke von Tijani Belaid ein und gab damit den Startschuss zu einem Schützenfest. Belaid avancierte in der ersten Hälfte zum erfolgreichsten Schützen und steuerte vier Treffer bei.

Steven Skrzybski, Silvio und Christoph Menz erzielten die weiteren Tore. Zu allem Überfluss unterlief den Löcknitzern auch noch ein Eigentor. Unmittelbar nach Wiederanpfiff traf Silvio drei Mal. Oliver Hofmanns Treffer zum 16:0 war der letzte der Startformation. Nachdem Uwe Neuhaus in der 65. Minute sieben neue Spieler brachte, erzielten Michael Parensen, Simon Terodde, Christopher Quiring, Steven Skrzybski die weiteren Treffer der "Eisernen". In der letzten Spielminute gelang den Gastgebern noch der Ehrentreffer.