ANZEIGE

Auf seiner Sitzung am Donnerstag (25. März) hat der Aufsichtsrat des 1. FC Union Berlin das amtierende Präsidium im Amt bestätigt und für weitere drei Jahre bestellt. "Dirk Zingler hat gemeinsam mit Jörg Hinze, Oskar Kosche und zuletzt Dirk Thieme die positive Entwicklung des 1. FC Union Berlin vorangetrieben und geprägt. Ich bin froh, dass er für eine weitere Amtszeit zur Verfügung steht. Es gilt nun, den Verein im Profibereich zu etablieren, neue Ziele zu definieren und die Grundlagen dafür zu schaffen, diese Ziele erreichen zu können. Das amtierende Präsidium genießt das volle Vertrauen des Aufsichtsrates", kommentierte der Vorsitzende des Aufsichtsrates, Prof. Dr. Antonio Hurtado, den Beschluss.

Zingler bedankte sich für das Vertrauen und blickte bereits in die nähere Zukunft: "Vor uns liegen die nächsten Entwicklungsschritte, die für den Verein von größter Bedeutung sind. Der Bau der Haupttribüne, die Weiterentwicklung der Mannschaft, die schrittweise Erhöhung unseres Etats - diese Dinge sind richtungsweisend für den Verein. Ich freue mich, dass der Aufsichtsrat unsere Arbeit bestätigt und uns für weitere drei Jahre das Vertrauen schenkt", sagte Zingler. Die neue Amtsperiode des Präsidiums beginnt am 1. Juli 2010 und endet am 30. Juni 2013.