ANZEIGE

Hamburg - Sebastian Schachten, Florian Bruns und Fabio Morena, die in der Vorwoche noch wegen muskulärer Probleme kürzer treten mussten, konnten am Dienstagvormittag wieder am Training des FC St. Pauli teilnehmen.

Bis auf Lasse Sobiech, Moritz Volz, Carlos Zambrano, Petar Filipovic und Deniz Herber konnte Cheftrainer Andre Schubert damit alle Spieler auf dem Rasen begrüßen.

Volz macht Fortschritte

Volz und Filipovic ließen sich von der physiotherapeutischen Abteilung behandeln. Bei Volz wurden am Montag die Fäden am Knie gezogen - in den kommenden Tagen wird sein Training "schmerzabhängig" gestaltet.

Keeper Ole Springer musste das Training dagegen kurz vor Ende abbrechen. Während einer Spielform fasste sich der 19-Jährige an den linken vorderen Oberschenkel, beendete die Einheit aufgrund muskulärer Probleme und fuhr anschließend zu den Mannschaftsärzten Dr. Lütten/Dr. Holz.