Köln – Stuttgart ist auf Bundesliga-Kurs, Aues Aufholjagd gestaltet sich erfolgreich und St. Pauli hat Freude am Siegen gefunden - bundesliga.de präsentiert die Top-Fakten zum 31. Spieltag der 2. Bundesliga!

>>> Hol Dir jetzt die offizielle Bundesliga APP

1) Stuttgart auf Kurs

Der VfB Stuttgart hat gegen den 1. FC Nürnberg das Spiel gedreht und nach 0:2-Rückstand noch 3:2 gewonnen. Mit 63 Punkten führen die Schwaben damit weiterhin die Tabelle in der 2. Bundesliga an und haben jetzt 19 Siege nach 31 Spieltagen. Das gab es beim VfB Stuttgart zuvor nur einmal in 54 Jahren Profifußball: 1976/77, beim letzten Aufstieg! Und auch diesmal stehen die Zeichen in dieser Richtung gut.

>>> Stuttgart dreht das Spiel

>>> Übersicht Spiele des VfB Stuttgart

2) Aues Aufholjagd

Für den FC Erzgebirge Aue stand an diesem Spieltag eine besonders wichtige Partie an. Gegen den FC Würzburger Kickers ging es im Abstiegskampf gegen einen direkten Konkurrenten. Die Veilchen gewannen mit 3:1 und machten damit einen riesigen Schritt. Denn: Zur Winterpause lag Erzgebirge Aue 14 Punkte hinter den Kickers aus Würzburg, jetzt sind sie vorbeigezogen! Rang 13 ist Aues beste Platzierung seit einem halben Jahr.

>>> Aue siegt nach Blitzstart

>>> Tabelle 2. Bundesliga

3) Berliner Rekordjagd

Der 1. FC Union Berlin ist noch mittendrin im Aufstiegsrennen. Mit dem 2:1-Sieg gegen den SV Sandhausen haben die Eisernen auf Tabellenplatz vier den Anschluss gehalten. Für Berlin war es bereits der elfte Heimsieg im 16. Spiel, insgesamt kommt Union auf 17 Siege und 57 Punkte - das sind alles neue Saisonrekorde für Union Berlin in der 2. Bundesliga.

>>> Union bezwingt SVS in Unterzahl

Video: Die Top-Tore des 31. Spieltags

4) Siegesserie des FC St. Pauli

Mit dem deutlichen 3:0-Sieg gegen den 1. FC Heidenheim hat der FC St. Pauli, der als Tabellenschlusslicht in die Rückrunde gestartet war, einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Fünf Punkte trennen die Hamburger inzwischen vom Relegationsplatz. Den Vorsprung haben sich die Keizkicker auch durch eine Serie von vier Siegen in Folge erarbeitet. So viele Spiele nacheinander gewonnen hat St. Pauli zuletzt Anfang 2010 unter Holger Stanislawski.

>>> Klare Sache für St. Pauli

>>> Übersicht Spiele des FC St. Pauli

5) Bochum nach Rückstand wieder erfolgreich

Der VfL Bochum hat am Freitag einen 4:2-Sieg gegen SG Dynamo Dresden gefeiert. Das Besondere für die Ruhrstädter an diesem Erfolg: Bochum hat erstmals seit August 2013 einen 0:2-Rückstand komplett gedreht, damals gab es gegen Paderborn ebenfalls einen 4:2-Erfolg. Außerdem freute sich der VfL über den Treffer von Marco Stiepermann: Mit seinem 43. Torschuss der Saison gelang ihm der erste Treffer im Bochum-Trikot.

>>> Irrer Bochumer 4:2-Sieg gegen Dynamo

Video: Top-Tore des 31. Spieltags